Tag

Kamera

Durchsuchen

Unser Fotoequipment – und was wir wirklich mitnehmen

Womit fotografiert ihr?

Ob bei Aufträgen, bei Freunden, ob online oder im echten Leben. Immer wieder kriegen wir eine Frage gestellt.

Wir fotografieren mit sündhaft teuren, professionellen Spiegelreflexkameras.
Oder mit dem Smartphone.
Mit den hochwertigsten Objektiven, die der Markt bietet.
Oder mit der günstigsten GoPro.

Aber wir verstehen, worauf die Frage abzielt.

Fotografiere auch im Regen!

2013.
Wir stehen in Island am Gletschersee Jökulsarlon. Gigantisch erheben sich weiß-, blau- und schwarzschimmernde Eisberge aus dem grauen Nebel, der über dem Land liegt. Unbeschreibliche Schönheit der Natur direkt vor uns. Wir sind überwältigt. Auch als es beginnt zu regnen, gehen wir weiter. Wir fotografieren. Es ist mir egal, wenn die Kamera das nicht aushält, denke ich. Diese Bilder werden nie wiederkommen.

„Welche Kamera soll ich mir kaufen?“
„Welches Objektiv ist das beste?“

Als Hobbyfotograf hast du dir und anderen diese Fragen garantiert schon gestellt. Vielleicht hast du sogar Tage oder Wochen mit der Recherche verbracht.

Auch in unseren Workshops hören wir diese Fragen immer.

Die Fragen nach der richtigen Kamera und dem richtigen Objektiv sind kaum zu beantworten, weil sie von so vielen Parametern abhängig sind. Trotzdem haben wir all unser Wissen und unser Erfahrung zusammengetragen und es hier und hier für dich versucht.

Es gibt aber noch eine andere, viel einfachere Antwort.

Ja.
Wir geben es zu.

Wir haben eine vollumfängliche, professionelle Fotoausrüstung – und trotzdem fotografieren wir mit dem Smartphone. Oft.

Weil die Technik so viel unwichtiger ist, als immer alle denken.
Hier erfährst du, warum ein Smartphone für ganz viele Bilder ausreicht – und wann es das nicht mehr tut.

In der Fotografie geht es nicht um Megapixel, Hochleistungssensoren, Rauschunterdrückung.
Es geht ums Sehen. Ums Fühlen. Um deine Vorstellungskraft.