Fotoausrüstung gebraucht kaufen – ist das sinnvoll? Viele von euch schreiben uns zu diesem Thema, unsicher, ob man beim Gebrauchtkauf gut Geld sparen kann oder am Ende doch eher was verbrennt und doppelt kauft. Wir teilen in diesem Artikel unsere Erfahrungen und Einschätzungen und geben dir Tipps, was du beachten solltest, wenn du Fotoausrüstung gebraucht kaufst.

Fotoausrüstung gebraucht oder neu kaufen?

Vorweg: Ja, wir können generell empfehlen, Fotoausrüstung gebraucht zu kaufen! Hierbei kannst du wirklich gut sparen, verschiedenes Equipment auch mal „günstig“ ausprobieren. Die meisten Fotografen behandeln ihr Equipment recht pfleglich, sodass viele Gebrauchtware fast wie neu aussieht. Sowohl Objektive als auch Kameras verschleifen nicht schnell und werden von vielen Menschen aus Zeitmangel wenig benutzt, sodass auch jahrealtes Fotoequipment oft noch super ist!

Der größte Benefit des Gebrauchtkaufs: Du kannst dir mit der gleichen Summe Geld besseres Equipment leisten. Das ist gerade beim Objektivkauf sinnvoll, da die Qualität von Objektiven extrem unterschiedlich ist und sehr günstige Objektive in aller Regel deutlich schlechter sind als teure. Wenn du ein festgelegtes Budget hast und dafür möglichst gutes Equipment haben möchtest, empfehlen wir dir: Kaufe älteres, aber sehr gutes Equipment. Du bekommst es oft günstiger als was du an Neupreisen für aktuellen Einsteigerequipment zahlen würdest.

Auch nicht mehr benötigte Fotoausrüstung gebraucht wieder zu verkaufen, ist eine gute Idee. Anstatt bei dir im Regal zu verstauben, kann eine ältere, noch gut funktionstüchtige Kamera oder dein Objektiv von früher einen Käufer mit weniger Geld noch sehr glücklich machen und wertvolle Erinnerungen für ihn festhalten. Und natürlich freut sich auch dein Sparschwein!

Fotoausrüstung gebraucht kaufen

Vor- und Nachteile des Gebrauchtkaufs

Eine kleine, ehrliche Übersicht für den Gebrauchtkauf von Fotoausrüstung:

Vorteile

  • Du sparst Geld
  • Du kannst dir besseres Fotoequipment leisten, an dem du im Zweifel mehr Freude hast und/oder mit dem du in der Fotografie schneller vorankommst
  • Gebrauchtkauf ist sehr nachhaltig, da kein neues (elektronisches) Equipment produziert wird
  • Ein Gebrauchtkauf ist eine gute Möglichkeit, Fotoequipment länger auszuprobieren oder nur für eine Reise anzuschaffen und danach mit wenig Verlust wieder zu verkaufen

Nachteile

  • Bei Gebrauchtkäufen von privat hast du keine Gewährleistung oder Garantie – das Gerät kann am nächsten Tag defekt sein
  • Du kannst nicht sicher sein, dass das Equipment richtig beschrieben ist und alle Mängel aufgezählt wurden
  • Du musst damit rechnen, an Betrüger zu gelangen (insbesondere beim Verkauf, siehe unten)
Fotoausrüstung kaufen Tipps
Fotoausrüstung gebraucht kaufen kann sehr lohnenswert sein – wenn du ein paar Tipps beachtest!

Fotoausrüstung gebracht kaufen – Worauf du achten solltest

Kompatibilität zu deiner Ausrüstung

Wenn du Fotoequipment gebraucht kaufst, achte darauf, dass es auch kompatibel zu deinem bisherigen Equipment ist! Wenn du beim Händler falsches Zubehör kaufst, kannst du es einfach zurückgeben, beim Gebrauchtkauf nicht. Außerdem sind gebrauchte Artikel nicht immer vollständig beschrieben. Insbesondere wenn du z. B. Objektive von Fremdherstellern wie Sigma kaufst, achte darauf, auch das richtige Bajonett für deine Kamera zu erwischen! 

Der optische Eindruck

Wähle für deinen Gebrauchtkauf im besten Fall eine Annonce mit vielen und guten Fotos des Produktes aus. So bekommst du einen guten ersten Eindruck. Eventuelle Mängel sind nicht immer schlimm, sollten aber beschrieben und fotografiert sein, sodass du abwägen kannst, ob du sie in Kauf nehmen möchtest. 

Bei Objektiven ist es sinnvoll, wenn auch die Linsen fotografiert wurden, damit du Kratzer erkennen kannst. Wenn du dir unsicher bist, frag nach mehr Fotos. Die beste Möglichkeit ist, dir das Produkt persönlich vor Ort anzusehen und bei Gefallen gleich mitzunehmen. Schau also, ob du Verkäufer in deiner Nähe findest!

Egal ob Kamera, Objektiv oder Fotorucksack: Grundsätzlich sollte das Produkt gepflegt und sauber aussehen. Einzelne optische Macken sind nicht schlimm, wenn sie rein optischer Natur sind und sich nicht auf die Funktionstüchtigkeit auswirken. Wenn du darüber hinwegsehen kannst, kannst du oft ziemliche Schnäppchen ergattern!

Fotoausrüstung gebraucht kaufen Tipps
Dieses Objektiv wirkt gepflegt, sauber und intakt. Auf diesem Foto könnte man es von einem Neuen nicht unterscheiden – das ist schonmal ein gutes erstes Zeichen! Aber Achtung: Zu welcher Marke passt es überhaupt? Achte genau auf die Beschreibung!

Der technische Zustand

Der technische Zustand ist das wichtigste Kriterium, wenn du Fotoausrüstung gebraucht kaufst. Wenn du nicht gerade Bastler bist, sollte sich das Equipment unbedingt in technisch einwandfreiem Zustand befinden. Achte in der Anzeige darauf und frage ggf. nach. Wenn sich der Verkäufer nicht dazu äußert, lass lieber die Finger davon. Nicht wenige sind beim Gebrauchtkauf schon reingefallen, weil sie dachten, ein intaktes Gerät zu kaufen, das gar nicht oder nur sehr versteckt als defekt beschrieben war. 

Gerade wenn du Anfänger bist und wenig von der Materie verstehst: Kaufe nur Fotoausrüstung, die einwandfrei funktioniert. Wenn du die Ausrüstung persönlich abholst, schau sie dir vor Ort genau an und mach ein paar Probefotos damit in verschiedenen Einstellungen.

Sauberkeit

Auch Sauberkeit ist ein wichtiges Kriterium. Verkauft dir jemand dreckiges, sandiges oder staubiges Equipment, kannst du davon ausgehen, dass er es auch sonst mit der Pflege nicht so genau genommen hat und der Artikel „heruntergeritten“ ist. Im Idealfall sieht auch ein gebrauchtes Objektiv oder eine gebrauchte Kamera noch aus wie neu – oder wenigstens so gut wie!

Zubehör: Was ist alles dabei?

Viele Verkäufer verkaufen Zubehör zusammen mit ihrer Kamera oder dem Objektiv. Schau in der Annonce genau, was alles mitverkauft wird. Qualität und Menge des Zubehörs wirkt sich auf den Preis aus und vielleicht ist es für dich sinnvoll, 50€ mehr für eine gebrauchte Kamera auszugeben, wenn dafür große Speicherkarten und Originalakkus dabei sind. Auch für dich vielleicht selbstverständliches Zubehör wie der Kameragurt oder die Bedienungsanleitung sind nicht immer dabei – achte darauf!

Ob es sinnvoll ist, große „Bundles“ an Equipment zu kaufen, etwa wenn wegen Hobbyaufgabe alles zusammen verkauft wird, lässt sich nicht so einfach beantworten. Diese Angebote sind günstig, aber die Erfahrung zeigt, dass du meist weniger als die Hälfte davon wirklich gebrauchen kannst und der Rest bei dir nur rumliegt. Schau bei solchen großen Angeboten also genau, ob du wirklich alles davon brauchst und das Zubehör auch wirklich hochwertig ist. Gerne werden etwa billige und fast nutzlose Stative oder Filter mit verkauft, um den Preis zu erhöhen. Im Zweifel stell dir lieber deine eigene Fotoausrüstung selbst nach deinen Bedürfnissen zusammen. Wenn du Hilfe dabei brauchst, schau mal hier, wir beraten dich und helfen dir gerne!

Wenn du ein Objektiv gebraucht kaufst, sollten unbedingt beide Objektivdeckel dabei sein. Diese benötigst du zwingend und schon den Transport wird das Objektiv ohne Deckel nicht gut überstehen. Schöne Zusätze, aber nicht unbedingt nötig sind die Gegenlichtblende oder ein Objektivköcher für den Transport. Einen UV-Filter benötigst du nicht, auch wenn der oft dabei ist.

Fotoausrüstung kaufen wo Tipps
Objektiv mit Objektivdeckel, Stativschelle, Gegenlichtblende, Objektivabdeckung aus Nylon und Objektivköcher (Tasche). Auch das Zubehör hat einen nicht geringen Wert und es ist in Ordnung, wenn so angebotene Sets teurer sind als Objektive ohne Zubehör

Der Verkäufer

Macht der Verkäufer einen guten und seriösen Eindruck? Natürlich kann dir niemand Garantie geben, aber dies sind unsere Empfehlungen, um einen guten Verkäufer zu identifizieren:

  • Er ist schon länger, im besten Fall seit Jahren auf der Plattform angemeldet
  • Er hat schon mehrere Transaktionen durchgeführt
  • Er hat gute Bewertungen
  • Die Fotos der Annonce sind zahlreich und von guter Qualität (gerade Fotografen sollten das hinkriegen!)
  • Der Beschreibungstext ist ausführlich und Mängel werden ehrlich benannt
  • Zahlung mit Paypal oder im besten Fall persönliche Abholung werden angeboten (Betrüger bieten sowas niemals an!)
  • Das Paket wird versichert versendet
  • Er antwortet freundlich auf Rückfragen

Achtung: Sehr günstige, neue Angebote sind oft Grauimporte aus dem Ausland. Im Zweifel frag danach!

Ausprobieren beim Kauf

Wir haben es schon gesagt: Die beste Möglichkeit, Fotoausrüstung gebraucht zu kaufen, ist die persönliche Abholung. Hier kannst du die Artikel genau anschauen und vor allem auch selbst ausprobieren. So vermeidest du böse Überraschungen und kannst immer noch die Finger davon lassen, wenn dir irgendwas komisch vorkommt. Weitere Vorteile: Du sparst die Versandkosten und lernst im besten Fall einen netten Menschen mit dem gleichen Hobby kennen, der dir noch wertvolle Tipps zur Kamera oder dem Objektiv geben kann!

Gebrauchtkauf Kamera
Die Kamera oder das Objektiv vor dem Kauf selbst auszuprobieren, ist eine großartige Chance. Nutze sie, wann immer möglich. Schau zuerst also immer nach Angeboten in deiner Nähe!

Thema Originalverpackung

Sollte die Originalverpackung vorhanden sein, wenn du Fotoausrüstung gebraucht kaufst?

Gebrauchte Fotoausrüstung mit Originalverpackung wirkt wertiger, mehr „wie neu“, mehr wie ein Neukauf. Aber sind wir ehrlich: Das ist Show, es handelt sich hierbei um nichts weiter als einen Karton!

Dieses Thema ist ein Großes und viele Fotografen kaufen gebrauchte Ausrüstung nur in Originalverpackung (OVP). Der Grund ist meist nur dieser: Der Wiederverkaufswert ist höher. So dreht man sich also im Kreis: Niemand braucht die OVP, außer für den Kauf und Verkauf.

Wir selbst legen keinerlei Wert auf die Originalverpackung, wenn wir Fotoausrüstung gebraucht kaufen. Wenn du das auch nicht tust, kannst du Schnäppchen machen, da Verkäufer Fotoausrüstung ohne OVP wegen der geringeren Nachfrage meist günstiger anbieten müssen.

Was wirklich ein Vorteil von vorhandener OVP ist: Wenn der Verkäufer die Verpackung hat, kannst du dir ziemlich sicher sein, dass er die Fotoausrüstung ehrlich erworben hat, es sich also nicht um Diebesgut handelt. Eine Rechnung oder ein Kaufbeleg beweist dies aber noch besser, also kannst du auch danach fragen. Im Zweifel lass dir die Seriennummer der Kamera zeigen. In Datenbanken wie bei Kameranet oder Global Back kannst du nachschauen, ob de Nummer als gestohlen gemeldet wurde. Wenn der Verkäufer weder OVP noch Rechnung noch Seriennummer herausrückt, solltest du skeptisch sein.

Gebrauchtkauf Kamera Originalverpackung
Macht Gebrauchtkäufer glücklich, ist aber eigentlich unnötig: Die Originalverpackung

Objektive gebraucht kaufen: Schimmel und Pilz

Von allem Kameraequipment kannst du Objektive am allerbesten gebraucht kaufen. Sie verschleißen nicht mechanisch, können also prinzipiell ewig genutzt werden, wenn sie gut gepflegt und nicht beschädigt werden. Da gute Objektive sehr teuer sind, empfehlen wir Gebrauchtkäufe in diesem Segment sehr häufig.

Wenn du ein Objektiv gebraucht kaufst, achtest du wahrscheinlich schon von dir aus auf Kratzer und Beschädigungen auf den Linsen. Denke hierbei auch an die hintere Linse! Wichtig ist aber auch, auf Einschlüsse im Objektiv zu achten. Alles, was hier drin ist, bekommst du nie wieder raus. Objektive, die feucht geworden sind, können schimmeln. Auch Staub und Sand können in das Innere des Objektivs gelangen. 

Ein gutes gebrauchtes Objektiv…

  • … Ist voll funktionstüchtig
  • … Hat keine Kratzer oder Beschädigungen auf den Linsen
  • … Hat keine Einschlüsse wie Staub, Sand, Schimmel oder Pilze
  • … Ist nicht beschlagen
  • … Hat intakte Gummierungen
  • … Zoom- und Fokusring sind weder besonders leicht- noch besonders schwergängig
  • … Zoom- und Fokusring lassen sich drehen, ohne dass ein Knirschen (Sand!) zu hören ist

Wenn du ein Objektiv gebraucht kaufst, achte außerdem darauf, dass beide Objektivdeckel (hinten und vorne) vorhanden sind.

Fotoausrüstung gebraucht kaufen Nachteile
Auch so kann ein Objektiv aussehen. Wenn das der Fall ist, sollte es deutlich günstiger angeboten werden als ansonsten vergleichbare Angebote

Kameras gebraucht kaufen: Auslösungen

Kameras kannst du gut gebraucht kaufen: Nur weil es neuere Modelle gibt, werden ältere nicht schlechter. Im Zweifel ist es sinnvoller, eine gut erhaltene ältere Kamera einer hochwertigeren Linie zu kaufen als ein neues günstiges Modell.

Das Alter der Kamera ist recht zweitrangig. Beim Kauf einer gebrauchten Kamera solltest du neben den schon erwähnten Punkten aber vor allem auf eines achten: Die Anzahl der Auslösungen. Dies gilt für alle Spiegelreflexkameras und für diejenigen Spiegellosen Kameras, die (auch) über einen mechanischen Verschluss verfügen. Bei einem elektronischen Verschluss hingegen spielt dieser Punkt keine Rolle.

Jeder mechanische Kameraverschluss verschleißt. Er ist nur auf eine bestimmte Anzahl von Auslösungen ausgelegt. Wie viele das sind, ist sehr unterschiedlich und hängt vom Kameramodell ab. Einsteigerkameras sind auf deutlich weniger Auslösungen ausgelegt als Profiausrüstung. 

Beispiele

  • Canon 400D: 50.000 Auslösungen
  • Canon 7D: 150.000 Auslösungen
  • Canon 80D: 100.000 Auslösungen
  • Canon 5D Mark IV: 200.000 Auslösungen

Ungefähr um diesen Wert an Auslösungen musst du mit einem Defekt des Auslösers rechnen, der einem Totalschaden der Kamera gleich kommt. Das heißt natürlich nicht, dass das so sein muss. Wir haben viele Kameras gehabt, die deutlich mehr Auslösungen hatten als der vom Hersteller getestete Wert. Andere sind aber tatsächlich etwa um diesen Wert herum kaputt gegangen. Auch eine gebrauchte Kamera zu kaufen ist teuer: Geh lieber kein Risiko ein.

Wenn du eine Kamera gebraucht kaufen willst, solltest du googlen, für wie viele Auslösungen das Modell ausgelegt ist. Der Verkäufer kann die Auslösungen der Kamera mit einer speziellen Software auslesen lassen. Wenn es nicht in der Anzeige angegeben ist, frag danach. Kaufe bevorzugt eine Kamera, bei dem die Anzahl der Auslösungen angegeben ist und deutlich unter dem „Endwert“ der Auslösungen liegt.

Kamera wie viele Auslösungen
Wann verschleißt eine Kamera? Recherchiere, für wie viele Auslösungen dein Modell ausgelegt ist.

Sonstige Fotoausrüstung gebraucht kaufen

Akkus und Speicherkarten

Akkus und Speicherkarten haben nur eine begrenzte Lebensdauer. Wir empfehlen dir, sie lieber neu zu kaufen. Gerade bei Speicherkarten ist es mehr als ärgerlich, wenn du eine erwischst, die nicht mehr richtig funktioniert.

Fotorucksäcke und Taschen

Hierfür ist der Gebrauchtmarkt ziemlich groß und du kannst hier gut Geld sparen. Achte aber besonders auf einen guten Zustand, heile Reißverschlüsse, Knöpfe etc. Ideal ist, wenn der Rucksack oder die Tasche noch fast neu ist oder kaum benutzt wurde. Das kannst du an guten Fotos einigermaßen zuverlässig erkennen. Auf der sicheren Seite bist du, wenn du den Artikel vor dem Kauf persönlich anschaust.

Unsere Tipps zur Auswahl des perfekten Fotorucksacks für dich findest du hier!

Fotorucksack gebraucht kaufen
Mit Etikett: Auch völlig unbenutzte, neue Artikel findest du auf dem Kleinanzeigenmarkt

Fotoausrüstung verkaufen

Du hast viel zu viel Equipment, das ungenutzt herumsteht oder möchtest Geld verdienen, um neue Fotoausrüstung zu kaufen? Deine Kameraausrüstung gebraucht zu verkaufen ist eine super Möglichkeit, um Geld in deine Kasse zu spülen und andere noch viel Freude an deiner Fotoausrüstung haben zu lassen.

Absolut selbstverständlich sollte sein, dass du dein Equipment der Wahrheit entsprechend beschreibst und Fotos machst, die eventuelle Mängel oder Beschädigungen gut zeigen. Keine Sorge: Auch defektes Equipment kannst du noch gut verkaufen, es gibt viele Bastler, die konkret nach so etwas suchen! Deklarier den Artikel in diesem Fall aber immer offen und ehrlich als defekt – eben so, wie du es dir wünschen würdest, wenn du selbst Fotoausrüstung gebraucht kaufst.

Beschreib den Artikel so gut und ausführlich wie du kannst. Welcher Preis angemessen ist, findest du heraus, wenn du dir ähnliche Angebote anschaust. Überleg auch, welches Zubehör du dazugeben kannst. Eine Speicherkarte zur Kamera? Den Kameragurt? Eine Gegenlichtblende zum Objektiv? Wenn du die Originalverpackung noch hast, solltest du diese unbedingt dazugeben, solche Angebote erzielen in der Regel höhere Preise.

Beim Verkauf von gebrauchten Fotoequipment gibt es einen großen Nachteil: Wahrscheinlich werden dich Betrüger kontaktieren, insbesondere wenn du über Ebay Kleinanzeigen verkaufst. Diese erkennst du daran, dass sie meist sehr schnell nach Veröffentlichung der Annonce schreiben, schnell mit dem Kauf einverstanden sind und niemals persönlich oder über PayPal zahlen wollen. 

Mehr dazu im nächsten Punkt!

Wenn es dir möglich ist, biete dem Käufer an, persönlich vorbeizukommen und die Kamera oder das Objektiv auszuprobieren und abzuholen. Das wird gerne angenommen und wir haben schon viele freundliche Kontakte dadurch bekommen.

Alternativ kannst du deine gebrauchte Fotoausrüstung auch an einen Händler verkaufen. Dies ist in der Regel schneller und unkomplizierter, du erzielst aber einen deutlich geringen Verkaufspreis, da der Händler auch noch daran verdienen will. Rechne etwa mit der Hälfte.

Fotoausrüstung verkaufen Tipps
Nur für eine Reise: Der Gebrauchtkauf und anschließende Verkauf ist eine super Möglichkeit, um Fotoausrüstung nur für einige Zeit zu nutzen, etwa wenn du für eine Reise ein besonderes Objektiv haben möchtest

Achtung: Betrug!

Der große Nachteil beim Kauf und insbesondere auch Verkauf von gebrauchten Fotoequipment ist die Gefahr, an Betrüger zu geraten. Die Gefahr liegt hier nicht hauptsächlich darin, schlechtes Equipment zu erwischen, das als gut deklariert ist, sondern tatsächlich häufig im klassischen Checkbetrug. Leider unternehmen große Verkaufsplattformen wie Ebay Kleinanzeigen oder Facebook Marketplace hiergegen sehr wenig, sodass du zumindest als Verkäufer auf diesen Portalen fast immer auf einen Betrugsversuch stößt.

Betrüger kontaktieren dich als Verkäufer sehr häufig direkt nach dem Einstellen der Annonce. Sie schreiben sehr unpersönlich und oftmals in schlechten, gestelzt wirkenden Deutsch (aber nicht immer!). Meist versuchen sie, nicht über das Portal selbst, sondern über Whatsapp oder E-Mail zu kommunizieren. Solltest du so eine Anfrage erhalten, lehne sie sofort ab und melde den Betrüger. Kommuniziere nur über das Portal! 

Der Betrüger wird Gründe finden, warum er nicht persönlich für den Kauf vorbeikommen kann und nicht PayPal zur Zahlung nutzen kann. Eine Masche ist etwa der Versuch, sein persönliches Versandunternehmen zum Abholen vorbeizuschicken, das dich direkt vor Ort bezahlen soll. Eine andere Masche ist eine Überweisung aus dem Ausland. Lehne beides immer ab.

Generell solltest du Käufen aus dem Ausland, insbesondere Großbritannien, extrem skeptisch gegenüberstehen. Wir verkaufen sicherheitshalber nicht nach Großbritannien. Wann immer der Käufer auch nur ansatzweise komisch wirkt, bestehen wir auf eine Zahlung über PayPal und lehnen alles andere ab. 

Tipps, um Betrug zu vermeiden:

  • Sei besonders skeptisch bei Anfragen wenige Minuten bis Stunden nach Einstellen der Annonce
  • Kommuniziere immer nur über die Plattform selbst
  • Wickle Zahlungen über PayPal oder bei persönlicher Übergabe ab – sowohl als Käufer als auch als Verkäufer
  • Kaufe nicht aus dem Ausland, insbesondere nicht aus Fernasien und Großbritannien. Der deutschsprachige Raum stellt idR kein Problem dar
  • Achte immer auf die Bewertungen der Verkäufer
  • Wenn der Preis sehr niedrig ist: Finger weg!
  • Um kein Diebesgut zu kaufen: Frage nach den Seriennummern der Kameras und Objektive
  • Am sichersten ist es, wenn der Kaufbeleg/Rechnung und die Verpackung noch vorhanden sind
  • Sei skeptisch, wenn der Anfragende nicht auf die Annonce oder das Produkt eingeht
  • Sei skeptisch bei sehr unpersönlichen Nachrichten
  • Akzeptiere keine Überweisungen aus dem Ausland, keine Checks und niemals Bezahlungen durch Transportunternehmen
  • Kaufe möglichst in persönlichen Kontakt, z. B. bei Abholung
Ebay Kleinanzeigen Betrug
Klassischer Betrugsversuch bei Ebay Kleinanzeigen kurz nach Veröffentlichung der Annonce. Es ist eine generische Massennachricht, der Interessent geht nicht auf das Produkt ein. Er möchte über WhatsApp kommunizieren, der Grund dafür ist, dass er dann über Ebay nicht herausgefiltert, gemeldet oder belangt werden kann. Steige nie hierauf ein.

Tipps: Wo kann man Fotoausrüstung gut gebraucht kaufen?

Händler

Die sicherste Variante, Fotoausrüstung gebraucht zu kaufen, ist bei einem Händler. Das geht entweder ganz klassisch offline im Laden oder online. Bei einem Händler hast du meist ein Rückgaberecht von 2 Wochen oder länger, außerdem bekommst du ein Jahr Gewährleistung. Wenn in dieser Zeit ein Defekt an dem Gerät auftritt, kannst du es also zurückgeben. Diesen riesigen Vorteil und das Vertrauen in ihren guten Namen lassen sich die Händler natürlich bezahlen, sodass ein Gebrauchtkauf von Kameraequipment beim Händler teurer ist als von privat. Wenn du dir sehr unsicher bist und Angst hast, von privat defektes Equipment zu kaufen, ist es trotzdem eine gute Möglichkeit für dich!

Einige Beispiele für Händler, bei denen du Fotoausrüstung gebraucht kaufen kannst:

✓ Tipp: Schau auch beim Fotohändler in deiner Stadt vorbei, viele haben gebrauchtes Equipment zum Verkauf vor Ort!

Fotoausrüstung gebraucht Händler
Kannst oder willst du dir niemals leisten? Bei teurer Fotoausrüstung wie langen Brennweiten lohnt sich ein Gebrauchtkauf besonders

Online-Adressen

Online gibt es viele Möglichkeiten, Fotoausrüstung von privat gebraucht zu kaufen. Dies ist riskanter als beim Händler, weil du keine Garantie hast. Dafür sparst du hier auch deutlich mehr Geld. Wir haben schon Dutzende Fotoartikel online von privat gebraucht gekauft und haben noch nie eine schlechte Erfahrung gemacht – auch am Anfang nicht, als wir noch wenig Fotowissen hatten. Natürlich solltest du die Annoncen aber aufmerksam lesen, Angebote vergleichen und die Bilder gut anschauen.

Folgende Adressen können wir empfehlen, wenn du Fotoausrüstung von privat online kaufen willst. Beachte jedoch immer unsere Tipps und wenn möglich, schau dir das Equipment sogar vorher an.

Ebay Kleinanzeigen

Auf Ebay Kleinanzeigen findest du wohl den größten Markt für gebrauchte Fotoausrüstung, Kameras und Objektive. Hier gibt es eine große Auswahl und viele gute Angebote. Insbesondere als Verkäufer musst du hier aber besonders wachsam vor Betrügern sein. Kommuniziere immer nur über die Plattform selbst, melde dubios erscheinende Angebote oder Anfragen (meist, aber nicht immer in schlechtem Deutsch) sofort und wickle die Bezahlung ohne Ausnahme immer persönlich oder über PayPal ab.

DSLR-Forum

Die Verkaufsecke des DSLR-Forums ist ein Geheimtipp, wenn du Fotoausrüstung gebraucht kaufen willst. Hier findest du meist sehr gut gepflegtes, gut erhaltenes Equipment von Fotoliebhabern. Wenn du sichergehen willst, kaufe von alteingesessenen Nutzern mit vielen Beiträgen. Es gibt auch eine Suche-Area, wo du eine eigene Annonce posten kannst. Du benötigst fürs Kaufen und Verkaufen einen kostenlosen Account im Forum.

Facebook-Gruppen

Auf Facebook findest du viele Gruppen zum Kauf und Verkauf von Fotoausrüstung. Es gibt allgemeine Gruppen und Gruppen für einzelne Marken. Besonders eignen sich diese Gruppen, wenn du nicht ein ganz bestimmtes Modell an Equipment suchst, sondern allgemein nach guten Angeboten schauen willst. Achtung insbesondere als Verkäufer: Auch Facebook unternimmt wenig gegen Checkbetrüger, verkaufe nur gegen persönliche Abholung oder über PayPal.

Beispiele für Facebook-Gruppen:

Fotoausrüstung gebraucht kaufen
Objektivpark: Fotoausrüstung gebraucht zu kaufen und auch zu verkaufen ist eine sehr gute Möglichkeit, wirklich nur das Equipment zu haben und zu behalten, das du wirklich brauchst und nutzt

Fazit: Unsere Erfahrungen mit dem Gebrauchtkauf

Fotoequipment gebraucht zu kaufen lohnt sich sehr oft.

Seit 2006 kaufen und verkaufen wir Fotoausrüstung gebraucht – fast immer über Onlineportale. Eine schlechte Erfahrungen haben wir selbst damit noch nie gemacht. Immer haben wir gut erhaltenes, gepflegtes Equipment gekauft. Auch mit dem Verkauf von gebrauchter Fotoausrüstung haben wir nur gute Erfahrungen gemacht und sind immer froh, wenn unsere gebrauchten Kameras und Objektive noch einen Fotobegeisterten sehr glücklich machen.

Gerade Objektive nutzen so gut wie nicht ab und sind bei guter Pflege auch nach Jahrzehnten noch hervorragend zu gebrauchen.

Der Gebrauchtkauf von Fotoausrüstung ist nachhaltig und eine wirkliche sinnvolle Methode, Geld zu sparen. Dieses kannst du viel besser für Kurse, Workshops – oder z. B. unser Buch 😉 – ausgeben, um in der Fotografie mit deinem neuen Equipment wirklich weiterzukommen und alles aus deiner Fotoausrüstung herauszuholen.

Wenn du unsere Tipps beherzigst, Angebote vergleichst und die Fotoausrüstung am besten noch persönlich vor Ort ausprobierst, bist du relativ auf der sicheren Seite. Und wenn dir ein Kauf doch mal nicht gefällt, kannst du ihn gebraucht oft sogar ohne Wertverlust wieder verkaufen.

Wir wünschen dir viel Spaß beim Stöbern!

* Einige Links in diesem Artikel sind Affiliate Links. Das bedeutet, dass wir eine kleine Provision kriegen, wenn du etwas über diesen Link bestellst. Du hilfst uns damit, Lichter der Welt am Laufen zu halten, damit wir weiterhin Artikel wie diesen schreiben können. Für dich wird der Kauf dadurch natürlich nicht teurer! Alle Produktempfehlungen sind trotzdem unabhängig und spiegeln unbeeinflusst unsere Meinung und Erfahrung wider.

Autor

Hi! Ich bin Jan. Fotograf, Reisejunkie und Mitbegründer von Lichter der Welt. Ich liebe ferne Länder genau so wie den Wald vor der Haustür. Jeden Tag neue Dinge zu sehen und zu erleben ist das, was mich am Reisen am meisten reizt. Als Coach und Fototrainer gebe ich regelmäßig mein Wissen an Fotobegeisterte weiter. Auf Lichter der Welt nehme ich dich mit auf unsere Reisen und teile meine Erfahrungen, Tipps und Inspirationen mit dir!

Kommentar hinzufügen