Die Reise ans Nordkap ist eine Zeit voller Wows.

Wow, ist das schön hier.
Wow, ist das beeindruckend.
Wow, ist das teuer.
Wow, ist das einsam.

Es ist eine Reise in die Großartigkeit und Schönheit unserer Natur, genauso wie eine Reise zu dir selbst.

Wir waren lange dagegen, diese Reise mit einem Camper zu machen. Camping hatte für uns etwas überaus Spießiges, Langweiliges. Bis wir es einfach gemacht haben und 9000 km durch Skandinavien gefahren sind. Ohne auch nur einmal einen Campingplatz zu betreten oder einen Cent für Übernachtungen zu bezahlen.
Wir hatten eine unvergessliche, grandiose Zeit.
Wir waren frei. Spontan. Unabhängig. Individuell. Verrückt.
Einen Camper zu mieten war eine der besten Reiseentscheidungen überhaupt.

Nordkap Camper Wohnmobil

Hier sind unsere 11 unschlagbaren Gründe, warum ein Camper bei deiner Reise ans Nordkap die absolut beste Wahl ist

1. Du bist frei

Kein Stress. Kein Zeitdruck. Kein Hadern mit dem Geld.
Nur Freiheit.

Mit einem Camper erhältst du dir das Maximum an Freiheit und Spontanität.

Du hast nicht nur dein Bett, sondern auch deine Küche, dein Bad und dein Wohnzimmer immer dabei. Das macht dich unendlich flexibel.

Du musst deine Reise nicht vorplanen, keine Hotels vorbuchen oder nach den besten oder günstigsten Restaurants schauen. Auch völlig spontan kannst du eine ganz andere Route fahren als geplant oder dich an einer Kreuzung für einen tagelangen Umweg entscheiden.

Es schüttet in Strömen und du hast keine Lust mehr zu fahren? Bleib doch einfach stehen, koche dir eine leckere Suppe, lese ein schönes Buch und verbringe den Tag an diesem Ort.

Du kommst an einen See, in den du am liebsten sofort reinspringen würdest? Schnapp dir deine Badekleidung, zieh dich um und los geht’s! Pack die Campingstühle aus, koche dir einen Kaffee, brate ein Steak und genieße das Leben. Jetzt, sofort wenn dir danach ist.

Die Landschaft ist viel genialer als du dachtest und es gibt diese coolen langen Wanderwege, für die das Wetter genau richtig ist? Bleib einfach ein paar Tage!

Du weißt nicht wo es langgeht und ob du hier richtig bist? Ist doch egal, fahr einfach, wie du möchtest und lass dich treiben!

Nordkap Camper Wohnmobil

2. Du kannst übernachten wo du willst

Mit dem Camper in Skandinavien hast du den riesigen Vorteil, dass du nicht auf Campingplätze angewiesen bist. Das geltende Jedermannsrecht erlaubt es dir, zu campen und zu übernachten wo du möchtest.
Du bist also nicht auf Campingplätze angewiesen und kannst dir die schönsten Orte für deine Übernachtung suchen. Fahr ins Hochland auf eine abgelegene Piste mit einem herrlichen Weitblick über einen türkisen See und die Berge und bleibe dort stehen. Genieße dein Zimmer mit dem allerbesten Ausblick der Welt jeden Abend neu und immer genau so wie du es möchtest.

Plötzlich wohnst du an den schönsten Orten der Welt! Jeden Tag.

Nordkap Camper Wohnmobil

3. Du kannst so weit fahren wie du willst – oder auch gar nicht

Du weißt nicht, ob du es in 4 Wochen bis zum Nordkap schaffst?
Ist doch egal!

Fahr jeden Tag so weit du willst – und wenn du erst morgens um 4 und bis Nachmittags schlafen willst, tu das!

Wenn ein Ort cool ist, bleib da und erkunde ihn, bis du Lust zum Weiterfahren hast. Oder fahr zwei Tage durch, wenn dir danach ist.

Mit einem Camper ermöglichst du dir unendlich viel Spontanität, die du im Alltag und auf anderen Reisen sonst so niemals erlebst.

Du beengst deine Reise nicht durch das Vorbuchen der Hotelzimmer, durch das du schon zu Hause entscheidest, was und wie viel vom Land du sehen kannst. Wer weiß, wie viel es auf deiner Route zu entdecken gibt, von dem du vorher nichts geahnt hast?

Gerade in Nord-Skandinavien ist die Hotel- und Restaurantdichte teilweise extrem gering, was ohne Camper eine genaue Vorplanung erfordert. Anders als Beispielsweise in den USA, wo du überall Motels zu Hauf findest, siehst du hier oft viele hunderte Kilometer weit gar nichts. Mit deinem Camper ist das kein Problem. Du bist nicht auf die Infrastruktur angewiesen, weil du sie einfach selbst dabei hast!

Nordkap Camper Wohnmobil

4. Du kannst unterwegs kochen

Wann immer du Hunger hast, kannst du etwas essen. Du hast deine Vorräte dabei und kannst jederzeit leckeres Essen kochen, das du an wunderschönen Plätzen in der Natur genießen kannst.

Während die Nahrung bei Roadtrips im Auto sich oft auf Schokoriegel und Kekse beschränkt, kannst du im Camper mitnehmen und zubereiten was du möchtest. Du hast einen Kühlschrank, manchmal sogar einen Gefrierschrank dabei und musst nicht täglich einkaufen gehen oder dich nach Restaurant umsehen.

Koch vegan, kalorienreduziert oder besonders günstig. Deine Essgewohnheiten und Vorlieben kannst du so pflegen wie zu Hause auch.

Nordkap Camper Wohnmobil

5. Du kannst überall Abwasser entsorgen und Frischwasser auffüllen

Der Vorteil, immer ein eigenes Klo dabei zu haben, ist nicht zu unterschätzen!

Suche dir einen Camper mit Dusche, dann bist du vollständig autark und hast ein riesiges Plus an Komfort. Wenn dein Camper mit Gas heizt, hast du natürlich auch warmes Wasser!

In Skandinavien findest du überall kostenlose Camper-Drops. Das sind Stellen, an denen du die Chemietoilette leeren und reinigen und deinen Wassertank auffüllen kannst. Mach dies etwa alle zwei Tage und du kommst nicht in Bedrängnis. Es dauert nur ein paar Minuten und wird schnell zur Routine. Auch hierfür musst du also nicht auf Campingplätze und bist vollkommen unabhängig. Auch deine Gasflaschen kannst du selbst im einsamen Nordskandinavien an einigen Stellen befüllen lassen.

Nordkap Camper Wohnmobil

6. Du sparst eine Menge Geld

Bei einer Reise mit dem Camper hast du Miet- und Spritkosten. Trotzdem sparst du eine Menge Geld.

In Skandinavien, gerade in Norwegen, sind die Unterkünfte sehr teuer, Lebensmittel ebenso. Restaurantbesuche kosten schnell über 100 €, aber auch das Essen in kleinen Bistros (wenn du sie denn findest) ist kostspielig.

Wir erinnern uns an 2 Cheeseburger für 50 € und waren froh, nicht jeden Tag drei Mal auf diese Preise angewiesen zu sein. Mit dem Essen aus dem Supermarkt kannst du komfortabel kochen und ganz ehrlich – wenn dir zu Hause belegte Brote oder Cornflakes zum Frühstück reichen, brauchst du auch auf deiner Reise nicht jeden Tag ein Frühstücksbuffet für 30 €.

Ein Tipp ist es, die Kühlschrank und die Vorratsschränke schon in Deutschland oder Dänemark einmal richtig voll zu kaufen. Auch wenn du Alkohol trinken möchtest, solltest du diesen unbedingt schon mitbringen.

Nordkap Camper Wohnmobil

7. Du bist mitten in der Natur – immer und überall

Wenn du nach Skandinavien fährst, bist du wahrscheinlich ein Naturliebhaber. Einsame Sonnenuntergänge, Berge und Wälder bedeuten dir mehr als Städte und Sehenswürdigkeiten.

Statt Zeit auf Flughäfen, in Hotellobbys und beim Warten auf Transferbussen zu verbringen, bist du mit dem Camper immer mitten in der Natur. Du übernachtest an den schönsten Orten deiner Reise, anstatt hierfür in eine Stadt fahren zu müssen und wartest auf niemanden – außer auf dich selbst.

Du erlebst das Maximum an Natur und Idylle. Morgens wirst du von Sonnenstrahlen auf deiner Haut statt von Stadtlärm geweckt. Du stehst auf und schlüpfst in deine kuschligen Klamotten, kochst Kaffee, den du zusammen mit belegtem Brot oder Rührei in der frischen Morgenluft der Natur genießt, während du in die Sonne blinzelst, statt im Hotel mit hundert Leuten am Buffet anzustehen.

Abends kannst du bis spät in die Nacht hinein grillen oder am Lagerfeuer sitzen. Wenn du müde bist, schläfst du in deinem eigenen Bett gemütlich ein, ohne dass dich der Fernseher des Nachbarn oder die Party im Hotel stört.

Nordkap Camper Wohnmobil

8. Du hast immer alles dabei

Sorgen wegen Übergepäck kennst du nicht. Wenn du dir nicht sicher bist, ob du deine dicke Winterjacke brauchst, nimm sie einfach mit!

Du musst nicht jeden Morgen im Hotel deine Sachen zusammensuchen, in den kleinen Koffer stopfen und hoffen, dass du nichts vergisst.

Du bist nicht an Check-in- und Check-out-Zeiten gebunden und musst dich jeden Abend neu eingewöhnen, sondern fühlst dich wirklich schnell zu Hause.

Deinen Koffer packst du nur einmal und verstaust ab dann alles bequem in den Schränken, die meist erstaunlich großzügig sind. Wie zu Hause hast du immer alles griffbereit.

Nordkap Camper Wohnmobil

9. Dein „Zuhause to Go“ ist gemütlich und komfortabel

Zelten mögen wir nicht mehr. Immer ist man irgendwie nass und klamm und von Mücken zerfressen, der Boden ist hart und die Nächte kalt. Duschen und Toilettengänge sind immer ein Problem und nach spätestens ein paar Tagen ruft unser Magen nach richtigem Essen.

Es klingt spießig, aber vielleicht weißt auch du es zu schätzen: Im Camper hast du dein bequemes, weiches Bett immer dabei. Du kannst nachts heizen (was du in Nordskandinavien ab September meist auch musst), kochst was du willst (moderne Camper haben manchmal sogar einen Gefrierschrank und einen Backofen) und – wirklich nicht zu verachten: Du hast fließendes Wasser und eine Toilette.

Im Camper kannst du deine nassen Sachen trocknen, anstatt sie am Morgen in einen Sack zu stopfen und abends klamm auszupacken. Wenn es in Strömen schüttet, kannst du einfach einen Tag drinnen verbringen und nicht nur deine Sachen, sondern auch du selbst bist immer warm und trocken.

Wenn du auf Lagerfeuer, Stockbrot und Grillen stehst, spricht trotzdem nichts dagegen und abends kannst du in dein weiches Bett fallen, um am nächsten Tag entspannt und erholt weiterzufahren.

Nordkap Camper Wohnmobil

10. Der Weg ist das Ziel

Natürlich kannst du auch an deinen Wunschort (oder möglichst dicht daran) fliegen. Bei einem Trip durch Skandinavien aber ist der Weg das Ziel. Überall findest du atemberaubende Natur, endlose Weite, Stille, Erleben. Es geht nicht darum, irgendwann anzukommen, sondern darum, die ganze Zeit zu sein. Erlebe dich und die Natur. Schalte viele Gänge runter, anstatt immer an das nächste Hotel zu denken, das du noch erreichen musst. Nimm Wege, von denen du nicht weißt, wo sie hinführen, weil es darum nicht geht.

Nordkap Camper Wohnmobil

11. Der Trip wird euch zusammenschweißen

Die meisten Roadtrip macht man nicht alleine!
Die Reise mit dem Camper wird deine Verbindung zu deinen Mitreisenden extrem intensivieren und zu etwas ganz Besonderem machen. Ihr werdet lernen, stundenlange, tiefe Gespräche zu führen und danach stundenlang stumm aus dem Fenster zu schauen, während jeder seinen Gedanken nachhängt. Ihr werdet zusammen zur Roadtrip-Musik grölen und Nächte unter dem klarsten Sternenhimmel verbringen.
Nehmt euch trotz der Enge Zeit, euch zurückzuziehen, dann werdet ihr eine unvergessliche Reise erleben, die euch für immer zusammenschweißt. Ihr werdet euch euer Leben lang an diese Reise und eure Erlebnisse erinnern!

Nordkap Camper Wohnmobil

Tipp: Camper mieten

Es gibt viele Anbieter, die Camper vermieten. Die meisten haben moderne Fahrzeuge, denen es an nichts fehlt. Sie sind ausgestattet mit guten Küchen, bequemen Betten, einem geräumigen Bad und viel Stauraum.
Achte bei einem Trip nach Nordskandinavien auf die Möglichkeit zu heizen (Gasflaschen).

Eine gute weltweite Vergleichsplattform für die Miete eines Campers ist campanda.de. Die Seite bietet den Vergleich von Preisen, Orten und Fahrzeugausstattung. Auch Lastminute-Angebote findest du hier!

Nordkap Camper Wohnmobil

Spartipp

Vergleiche beim Buchen die Standorte der Camper. Oftmals sind diese in Norddeutschland günstiger als im Süden und wenn du sowieso nach Skandinavien fährst, kannst du deinen Camper auch einfach auf dem Weg im günstigen Schleswig-Holstein abholen!

Warst du bereits mit dem Camper in Skandinavien oder hast es noch vor? Wir freuen uns auf deine Geschichte und deine Tipps in den Kommentaren!

12 einfache Tipps für bessere Reisefotos
Kostenloses E-Book

Unsere ultimativen und direkt umsetzbaren Tipps, die deine Fotos sofort verbessern.

x

Merken

Merken

Autor

Hi! Ich bin Jan. Fotograf, Reisejunkie und Mitbegründer von Lichter der Welt. Ich liebe ferne Länder genau so wie den Wald vor der Haustür. Jeden Tag neue Dinge zu sehen und zu erleben ist das, was mich am Reisen am meisten reizt. Als Coach und Fototrainer gebe ich regelmäßig mein Wissen an Fotobegeisterte weiter. Auf Lichter der Welt nehme ich dich mit auf unsere Reisen und teile meine Erfahrungen, Tipps und Inspirationen mit dir!

Kommentar hinterlassen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen