Ja.
Wir geben es zu.

Wir haben eine vollumfängliche, professionelle Fotoausrüstung – und trotzdem fotografieren wir mit dem Smartphone. Oft.

Weil die Technik so viel unwichtiger ist, als immer alle denken.
Hier erfährst du, warum ein Smartphone für ganz viele Bilder ausreicht – und wann es das nicht mehr tut.

In der Fotografie geht es nicht um Megapixel, Hochleistungssensoren, Rauschunterdrückung.
Es geht ums Sehen. Ums Fühlen. Um deine Vorstellungskraft.

Fotografieren iPhone

Eine bekannte Anekdote ist die des berühmten Fotografen Helmut Newton in einem Restaurant:

Koch: „Sie müssen eine tolle Kamera haben, Ihre Bilder sind fantastisch!“
Newton, nach dem Essen: „Oh, Sie müssen tolle Töpfe haben, Ihr Essen schmeckt wirklich vorzüglich!“

Es ist nicht die Leinwand, es ist der Maler.
Es ist nicht die Gitarre, es ist der Musiker.
Es sind nicht die Schuhe, es ist die Tänzerin.

Es ist nicht die Kamera, es ist der Fotograf.

Die aktuellen Smartphone-Kameras sind ausgezeichnet. Sie bieten und können viel mehr als die Einsteiger-Kompaktkameras, mit denen wir damals angefangen haben. Und mit denen waren wir auch zufrieden.

Genauso kann man mit einer professionellen Kameraausrüstung auch grausame Bilder machen. Langweilige Bilder. Bilder, die nichts zeigen. Und auch: Technisch schlechte. Verwackelte, verrauschte, dunkle.

Hier zeigen wir dir wirklich coole Reisebilder, die wir im letzten Jahr mit unseren Smartphones gemacht haben. Aktuell nutzen wir das iPhone 6s, mit dessen Kamera wir absolut zufrieden sind.

Fotografierst du auch mit dem Smartphone? Wann nutzt du es lieber als deine große Kamera?
Hinterlass uns doch einen Link zu deinem Lieblings-Smartphone-Bild in den Kommentaren!

12 einfache Tipps für bessere Reisefotos
Kostenloses E-Book

Unsere ultimativen und direkt umsetzbaren Tipps, die deine Fotos sofort verbessern.

x

Autor

Ich bin Sina, Mitbegründerin von Lichter der Welt, Fotografin und leidenschaftliche Weltenbummlerin. Ich liebe Natur, Freiheit, die Sonne auf meinem Gesicht und den Wind in meinen Haaren. Schon als Kind saß ich fasziniert vor dem Globus und malte mir aus, die Weite dieser Welt zu entdecken. Heute lebe ich diesen Traum und sammle Tipps, Inspirationen und Erfahrungen für dich!

2 Kommentare

    • Sina Antworten

      Hey Lena,

      vielen lieben Dank für dein Lob, wir freuen uns sehr 🙂

      Ganz liebe Grüße
      Sina

Kommentar hinterlassen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen