Welches Reiseziel in Ostdeutschland darf dich demnächst so richtig begeistern? Schau dir die Liste der besten Empfehlungen unserer Leser an – wir sind uns sicher, du wirst dich gar nicht entscheiden können!

Dieser Artikel über die schönsten Reiseziele Ostdeutschlands ist
Teil unserer Serie „Reiseziele in Deutschland“.

Reisen in Ostdeutschland

Die schönsten Reiseziele in Ostdeutschland – woran denkst du dabei? Kennst du die schier unglaubliche Sächsische Schweiz, eines der schönsten Reiseziele Deutschlands für Wanderer, Naturliebhaber und Fotografen? Oder ist das schönste Reiseziel Ostdeutschlands für dich der Thüringer Wald, die verwunschene Feengrotte Saalfeld oder die märchenhafte Rakotzbrücke in Sachsen?

Wann bist du das letzte Mal in Ostdeutschland gereist? Wann warst du das letzte Mal in unserer spannenden Hauptstadt? Und warst du auch auf dem Land? Kennst du schon die herrliche, ruhige Natur Brandenburgs, bist Kanu im Spreewald gefahren oder im Harz in Sachsen Anhalt gewandert?

Ostdeutschlands Reiseziele in den Augen unserer Leser

Unsere Leser zeigen dir ihre Lieblings-Reiseziele in Ostdeutschland und führen dich in die geheimnisvolle Natur und reiche Kultur der unserer fünf östlichen Bundesländer. Sie stellen dir die Orte und Gegenden vor, in denen sie leben – oder in die sie immer wieder reisen.
Übrigens: Mecklenburg-Vorpommern und die Ostseeküste findest du in unserem Artikeln „Reiseziele in Norddeutschland“.

Die Texte und Fotos in diesem Artikel stammen fast alle von unseren Lesern, die mit ihren Ideen geholfen haben, diese herrliche, bunte und so persönliche Sammlung über Ostdeutschlands Reiseziele zu erstellen. Herzlichen Dank dafür nochmal!

Als Willkommensgeschenk erhältst du von uns ein E-Book mit 12 Tipps für bessere Reisefotos, die du sofort umsetzen kannst.

Unsere gemeinsame Reise durch Ostdeutschland führt uns von der märchenhaften Natur Brandenburgs über unsere Hauptstadt Berlin in den sagenumwobenen Harz. Über die Landschaften um die Elbe in das Wunderland der Sächsischen Schweiz reisen wir nach Dresden und Leipzig, sicherlich zwei der schönsten Großstädte Deutschlands. Den Abschluss unserer Reiseziele im Osten Deutschlands bilden die Nationalparks und versteckten Juwele Thüringens.

DANKE an unsere wundervolle Lichter der Welt-Community! (Hier wirst du Mitglied). DANKE, dass ihr unser Projekt „Reiseziele in Ostdeutschland“ mit so viel Leben gefüllt habt!

Dresden in Ostdeutschland
Das wunderschöne Dresden ist eines der Highlights unter den Reisezielen in Ostdeutschland und lässt sich toll mit anderen Zielen verbinden (Foto: Anja/cocoparisienne/pixabay)

Reiseziele in Brandenburg

Welche spektakulären Reiseziele bietet Brandenburg, das für viele doch nur der Ring um Berlin ist? Kommt mit uns und unseren Lesern auf eine virtuelle Reise in ein Bundesland voller verwunschener Wälder und Seen, genieße die pure Natur und die himmlische Stille, erkunde aber auch die kulturellen Schätze des Landes zwischen Elbe und Oder.

Fernab von Großstadtlärm und Massentourismus bietet dir Brandenburg entspannte Reiseziele in der Natur, die sich perfekt zu Fuß oder auf dem Rad, vor allem aber auch auf dem Floß, Kanu oder Hausboot erkunden lassen.

Reiseziele Ostdeutschland Brandenburg
Reiseziel Ostdeutschland von oben: Helikopterrundflug über das Brandenburger Land (Foto: Melanie)

Du hast Lust auf etwas besonderes? Unsere Leserin Melanie empfiehlt einen Helikopterrundflug über das Brandenburger Land. Ein unvergessliches Erlebnis!

Die offizielle Tourismus-Seite von Brandenburg findest du hier: https://www.reiseland-brandenburg.de

Spreewald

Der Spreewald ist mystisches, lagunenartiges Wasserlabyrinth und sicherlich eines der erholsamsten Reiseziele Ostdeutschlands.

Auf über 1500 km teilt sich hier die Spree in ein weit verzweigtes Netz durch eine geschützte Auenlandschaft. Die Landschaft des Spreewalds ist europaweit einzigartig, eingebettet in die herrliche Stille und endlosen Wälder der Brandenburger Natur.

Ob bei einer Kanufahrt durch die unzähligen Kanäle, beim Träumen im Sonnenuntergang, beim Entdecken der reichen Kultur der sorbischen Brauchtümer – im Spreewald kommst du zur Ruhe.

Entdecke Brandeburgs grüne Oase genauso wie die kulinarischen Köstlichkeiten der Region. Bei schlechtem Wetter kannst du im Solebad der Therme in Burg entspannen.

Die Idee einer Reise in den Spreewald hatte unsere Leserin Melanie. Sie empfiehlt besonders eine Bootstour durch diese einzigartige Natur.

Die offizielle Tourismus-Seite vom Spreewald findest du hier: https://www.spreewald.de

Bootstour auf der Spree
Entspannung pur in Brandenburg bei einer Bootstour auf der Spree (Foto: Vagn Olsen/OstedMedia/pixabay)

Potsdam

Potsdam ist die Hauptstadt Brandenburgs und das beliebteste Städtereiseziel in diesem Bundesland.

Unsere Leserinnen Petra Dachtler und Melanie empfehlen dir eine Reise nach Potsdam sehr – egal ob in Kombination mit einer Städtereise nach Berlin oder mit einer erholsamen Naturreise in den Spreewald.

„Potsdam ist immer eine Reise oder einen Tagesausflug wert. Und im Park Sanssouci gibt es immer etwas zu entdecken und zu fotografieren, gerade auch in der Nebensaison.

In Potsdam erlebst du auf Schritt und Tritt die Geschichte Preußens hautnah. Die Garten- und Schlösserlandschaften erstrecken sich von Wannsee über Babelsberg bis zum Park Sanssouci und stehen als Ensemble auf der Liste des UNESCO Weltkulturerbes. Die Innenstadt lockt mit hübschen Boutiquen und dem holländischen Viertel, das viel über die Geschichte der Urbarmachung der Mark Brandenburg durch niederländische Handwerker erzählt.

Neben einer Schiffstour auf den zahlreichen Seen lohnt auch der Besuch in dem russischen Vorzeigedorf Alexandrowka, das vor fast 200 Jahren als Hommage an die engen Beziehungen zwischen Preußen und Russland erbaut wurde.“ Ein paar der heutigen Bewohner des Dorfes kannst du in der Fotoreportage von Petra Dachtler kennenlernen.

Auch unsere Leserin Melanie empfiehlt das Schloss Sanssouci als Reisziel in Potsdam besonders. „Es gehört zu den bekanntesten Highlights Brandenburgs und du musst es einfach gesehen haben.“

Die Empfehlung für Potsdam als lohnenswertes kulturelles Reiseziel in Ostdeeutschland kommt von unseren Leserinnen Petra Dachtler und Melanie.

Die offizielle Tourismus-Seite von Potsdam findest du hier: https://www.potsdamtourismus.de

Havelland und Stölln

Entschleunigen und Entspannen. Wie auch der Spreewald ist das Havelland eines der großen Naturparadiese Ostdeutschlands, in dem du fernab des Alltags auf dem Kanu, Floß, Haus- oder Motorboot faszinierende Naturkulissen erkunden kannst. Berühmt ist das Havelland auch für seine Schlösser und Burgen. Eines der bekannten ist das ehemalige Rittergut von Ribbeck, über das Theodor Fontane sein berühmtes Gedicht geschrieben hat. Spaziere durch das hübsche Dorf Ribbeck oder besuche das Fontane-Museum im Schloss Ribbeck.

Ein besonders empfehlenswertes Reiseziel (auch, aber nicht nur für Fotografen) im Havelland ist Deutschlands erster Sternenpark. In unglaublich dunklen Nächten fernab jeder Lichtverschmutzung schaust du hier auf einen atemberaubenden Sternenhimmel. Vom Mondscheinpaddeln bis zum Fotoworkshop zur Astrofotografie werden hier ganz besondere Aktivitäten angeboten.

Wenn du im Havelland bist, besuche auch den kleinen Ort Stölln – hier findest du den ältesten Flugplatz der Welt, auf dem Otto Lilienthal von 1893 bis 1896 die ersten systematische Flugversuche der Menschheitsgeschichte durchführte. Der Pionier der Fliegerei studierte den Flug der Störche und schaffte hier in Stölln Flüge bis zu 250 und die ersten Kehrtwenden.

Im Lilienthal-Centrum Stölln gibt es eine schöne Ausstellung zu der Pionierarbeit Otto von Lilienthals.

Die Empfehlung von Stölln als Reiseziel mit spannender Geschichte stammt von unserer Leserin Melanie.

Die offizielle Tourismus-Seite von Havelland findest du hier: https://www.havelland-tourismus.de

Reiseziele in Berlin

Zwischen Geschichte, Kulturerlebnis und Nachtleben: Berlin ist eines der beliebtesten Kurzreiseziele Deutschlands und eine Stadt wie keine andere. Wenn du noch nie in Berlin warst, sind die berühmten deutschen Sehenswürdigkeiten hier quasi Pflicht. Das Brandenburger Tor, das Reichstagsgebäude, die Berliner Mauer, den Fernsehturm auf dem Alexanderplatz, aber auch etwa das berühmte KaDeWe und den Kurfürstendamm solltest du dir unbedingt anschauen. Schlendere auch über die Museumsinsel, hier findest du einige der wichtigsten Museen Deutschlands.

Vom Zoo Berlin, dem artenreichsten Zoo der Welt, waren wir übrigens ziemlich enttäuscht. Er ist der älteste Zoo Deutschlands – und das merkst du den großteils kleinen und heute nicht mehr zeitgemäßen Gehegen leider auch an. Obwohl du hier Tiere siehst, die du in Europa sonst nirgendwo anders zu Gesicht bekommst, raten wir daher dazu, deine Zeit in Berlin lieber anders zu investieren.

Unsere Leser Mandy und Swen Rohm leben im Berlin und haben ein paar Geheimtipps für dich:

„Berlin, Berlin, du bist so wunderbar.”
So klingt es oft in meinem Kopf, wenn ich an die faszinierende Metropole Berlin denke. Als Randberlinerin verrate ich dir meinen Lieblingsort in der Stadt. 
Kennst du das Tempelhofer Feld? 
Bis zum Jahr 2008 setzten an dieser Stelle tonnenschwere Maschinen ihre Rollen auf den Asphalt. Heute kannst du den stillgelegten Flughafen mit deinem Reisebuddy erkunden.

Tempelhofer Feld in Berlin
Tempelhofer Feld (Foto: Mandy Rohm)


Nach dem Besuch der Berliner Mauer und des Kanzleramtes schau hier unbedingt vorbei. Mit Inline Skates oder dem Rad kannst du die Weite mitten in der Großstadt erkunden. Spaziere über die beiden alten Landebahnen. 
In der Ferne erblickst du den Berliner Fernsehturm. 

Pack deinen Drachen ein und nimm eine Picknickdecke mit. Beobachte die Kitelandsurfer, wenn sie mit ihren Boards über das Pflaster rollen. Lass dich treiben und erkunde das einzigartige Gelände.
Im Norden erinnert ein Denkmal an die unfassbare Geschichte des alten Flughafens: In den Jahren 1948 und 1949 landete hier im Minutentakt der berühmte Rosinenbomber. Er versorgte das eingesperrte Westberlin über eine Luftbrücke mit Essen, Kohle und anderen wichtigen Dingen. 

Extra-Tipp: Nimm unbedingt deine Kamera mit. Das eingezäunte Gelände hat von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang geöffnet. Fang die zauberhafte Atmosphäre des Dämmerlichts ein.“

Der Text über Berlin als Reiseziel in Ostdeutschland stammt von Mandy und Swen Rohm. Weitere faszinierende Orte in Berlin findest du hier auf ihrem Blog: https://www.maro-effekt.de/berlin-fuer-entdecker-erlebnisse/

Die offizielle Tourismus-Seite von Berlin findest du hier: https://www.visitberlin.de

Blick über Berlin mit Fernsehturm im Vordergrund
Eines der spannendsten Reiseziele Ostdeutschlands: Unsere Hauptstadt Berlin (Foto: Claudio Schwarz/unsplash)

Reiseziele in Sachsen-Anhalt

Zauberhafte Wanderungen durch den Harz, Fahrten mit der Brockenbahn, Radfahren entlang der Elbe oder Flanieren durch Magdeburg: Sachsen-Anhalt ist ein Reiseziel in Ostdeutschland, das nur wenige auf den Schirm haben, das aber viel zu bieten hat.

Die offizielle Tourismus-Seite von Sachsen-Anhalt findest du hier: https://sachsen-anhalt-tourismus.de

Seenlandschaft in Sachsen-Anhalt ist eines der Reiseziele in Ostdeutschland
Seenlandschaft in Sachsen-Anhalt (Foto: Melanie)

Harz

Die sagenumwobene, herb-romantische Bergwildnis des Harz auf der Grenze von Niedersachsen, Thüringen und Sachsen-Anhalt ist das höchste Gebirge in Norddeutschland. Das Bergparadies bietet hunderte Kilometer lange Wanderwege, mystische Tropfsteinhöhlen, malerische Wasserfälle, die berühmte Brockenbahn, unberührte Natur, beeindruckende Landschaften und viele spannende Ausflugsziele. Luchse und Wildkatzen leben hier in den uralten Wäldern des Nationalparks.

Fahre im Winter Ski auf dem Wurmberg oder in Braunlage, bade im Sommer in idyllischen Bergseen, wandere durch Märchenwälder oder erkunde im Herbst die Städtchen Goslar und Braunlage.

Der Harz landet immer wieder unter den beliebtesten Reisezielen Deutschlands und ist stets in den top Rankings der Reiseziele sowohl Nord- als auch Ostdeutschlands.

Reiseziele Ostdeutschland: Harzer Schmalspurbahn
Unvergesslich ist die Fahrt mit der Harzer Schmalspurbahn (Foto: Gerald Friedrich/geraldfriedrich2/pixabay)

Unsere Leser Mandy und Swen Rohm haben sich absolut in das Naturparadies Harz verliebt und haben ein paar besondere Tipps für dich:

„Langweilig. Dachten wir früher. Familienurlaub im Harz. Gähn.
Völlig falsch gedacht.
Wie cool der Harz in der Mitte Deutschlands tatsächlich ist, entdeckten wir erst im letzten Jahr. Ein Wochenende verbrachten wir in der tollen Region und spürten das Harzdrenalin in unseren Adern. 

Starte an der Rappbode-Talsperre, wo du dich aus 120 Metern in die Tiefe stürzen kannst. Dir ist unwohl bei der Sache? Das Abenteuer ist längst nicht so nervenaufreibend wie befürchtet. Und dennoch unglaublich großartig. Von Februar bis Dezember wirst du hier von geschulten Mitarbeitern sicher verpackt. Wie ein Vogel schwebst du an einem Seil über den Fluss.  Schmetterlinge hatte ich im Bauch, als es abwärts ging. Und ein breites Grinsen im Gesicht, als ich wieder festen Waldboden unter den Füßen spürte.

Wenn du im Harz bist, lauf unbedingt über die längste frei hängende Seilbrücke der Welt. Genieß den Ausblick von der 483 Meter langen Brücke auf die Bode, die sich unter deinen Füßen teilt. Von diesem Punkt kannst du beeindruckende Motive fotografieren.“

Unsere Leserin Franzi beeindrucken im Harz vor allem die Wanderwege, aber auch einen tierischen Tipp hat sie:

„Im Harz kann ich vor allem die Wanderwege auf den Brocken hervorheben, hier gibt es viele verschiedene Wege mit unterschiedlichen Schwierigkeiten. Der Brocken ist aber sicherlich bekannt, daher mein absolutes Highlight aus dem Harz: Besuche den Affenwald Straußberg!
Wer schon immer mal mit super süßen und zutraulichen Lemuren kuscheln wollte, ist hier richtig. Ich war zu einer Zeit da, in der es Babys gab – so süß! Die kleinen Mäuse springen dir auf die Schultern, klettern auf dir rum und schlecken dich ab. Ich habe tatsächlichen den ganzen Tag mit den Lemuren gekuschelt, total toll!

Abseits vom Tiererlebnis kann ich dir im Harz auch das Kyffhäuserdenkmal empfehlen – sehr sehenswert!“

Die Empfehlung für den Harz als wunderschönes Reiseziel in Ostdeutschland ist von unseren Lesern Mandy und Swen Rohm – ihren Blog findest du hier: https://www.maro-effekt.de – und von unserer Leserin Franzi.

Die offizielle Seite des Harzer Tourismusverbandes findest du hier: https://www.harzinfo.de

Megazipline im Harz ist ein Reiseziel in Ostdeutschland
Ein ganz besonderes Reise-Erlebnis: Eine Fahrt mit der Megazipline im Harz (Foto: Mandy Rohm)

Ilsefälle im Harz

Du liebst das Fotografieren? Unser Leser Steffen Patz hat einen großartogen Fototipp im Harz für dich: Die Ilsefälle.

„Für mich sind die Ilsefälle bei Ilsenburg im wunderschönen Ilsetal immer eine kleine Fotoreise wert. Obwohl du hier nie ganz alleine bist, findet sich doch unter der Woche immer die eine oder andere Stelle zum ruhigen Fotografieren. Im Herbst sind die Ilsefälle der Hammer, da entstehen die besten Fotos. Du willst nicht nur Fotografieren? Nebenbei kannst du in der Region auch ganz toll wandern, denn der Wanderweg Heinrich-Heine-Weg führt direkt an der Ilse entlang auf den Brocken.“

Der Foto-Tipp Ilsefälle sowie der Text und das Foto sind von unserem Leser Steffen Patz.

Reiseziele in Ostdeutschland: Ilsefälle im Harz
Die Ilsefälle fließen durch eine wunderschöne Märchenlandschaft (Fotos: Steffen Patz)

Blankenburg

Blankenburg, ein kleines Städtchen im Harzvorland, ist überraschend vielseitig und schafft es deshalb als Geheimtipp unserer Leserin Caroline in diese Liste der schönsten Reiseziele in Ostdeutschland!

Blankenburg beeindruckt mit seiner historischen Altstadt, imposanten Jugendstil-Villen und dem riesigen Ensemble der Blankenburger Schlossgärten. Zahlreiche Park und Gärten sind herrlich anzusehen. Außerhalb der Stadt befindet sich die Burgruine Regenstein mit einem Freilichtmuseum, das unbedingt eine Besichtigung wert ist. In der Umgebung kannst du auf idyllischen Routen wandern.

Der Geheimtipp Blankenburg ist von unserer Leserin Caroline.

Die offizielle Tourismus-Seite von Blankenburg findest du hier: https://www.blankenburg.de/tourismus

Magdeburg

Die Hauptstadt Sachen-Anhalts gehört zu den ältesten Städten der Region und war bereits im Mittelalter als Kaiserresidenz von großer Bedeutung. Im Zweiten Weltkrieg fast vollständig zerstört, musste Magdeburg seinen städtischen Charakter neu aufbauen. Nur wenige alte Gebäude konnten erhalten werden. Nach der Wende vollzog Magdeburg einen Wandel von einer grauen Industriestadt zur lebendigen grünen Stadt an der Elbe. Die schönsten Stadtviertel sind der Hasselbachplatz und die Hegelstraße.

Das wichtigste und schönste historische Bauwerk Magdeburgs ist der gotische Dom, das Wahrzeichen Magdeburgs. Eine weitere große architektonische Attraktion ist die Gründe Zitadelle von Magdeburg, der letzte Bau des österreichischen Künstlers Hundertwasser. Einen tollen Ausblick über die Stadt hast du vom Turm der Johanniskirche aus.

Die Empfehlung von Magdeburg als Reiseziel in Ostdeutschland ist von unserer Leserin Melanie.

Die offizielle Tourismus-Seite von Magdeburg findest du hier: https://www.magdeburg-tourist.de

Magdeburg in Sachsen-Anhalt
Der Dom thront über allem: Magdeburg an der Elbe (Foto: Oliver Brauns/pixabay)

Elbe-Radweg

Hast du Lust, Ostdeutschland auf dem Rad zu erkunden?

Auf 1270 Kilometern von der Quelle im Riesengebirge bis zur Mündung in die Nordsee: Der Elbe-Radweg führt von Tschechien quer durch Ostdeutschland bis nach Cuxhaven.

Der Elbe-Radweg gilt als einer der beliebtesten und abwechslungsreichsten Radwege Deutschlands. Mit nur wenig Steigungen bietet er zahlreiche landschaftliche und kulturelle Highlights, ist mal städtisch, mal ländlich, nah am Wasser und ein absolutes Erlebnis.

Elbe-Radweg
Auf 1270 km führt der Elbe-Radweg durch Nord- und Ostdeutschland (Foto: Melanie)

Der Radweg führt entlang der Elbe durch sieben deutsche Bundesländer im Osten und Norden Deutschlands. In Ostdeutschland führt er zunächst durch die mystische Sächsische Schweiz, dann durch Sachsen Anhalt, durch Madgeburg und durch das Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe in Brandenburg.

Du willst nicht alles fahren? Auch Teilstrecken bieten sich an, etwa von Dresden nach Hamburg oder von Madgeburg nach Cuxhaven. Oder vielleicht hast du einfach Lust auf eine kurze sportliche Auszeit in der Natur und gönnst dir ein Wochenende auf dem Fahrrad? Viele Orte auf dem Radweg sind gut erreichbar, sodass du schnell in einen Kurzurlaub starten kannst. Auch ein Rad kannst du an mehreren Orten ausleihen!

Mehr Informationen zum Elbe-Radweg und den einzelnen Etappen findest du auf https://www.elberadweg.de.

Die Empfehlung für den Elbe-Radweg durch Ostdeutschland und durch Sachsen-Anhalt im Speziellen ist von unserer Leserin Melanie.

Biosphärenreservat Mittelelbe

„Ein Hauch von Amazonas“ titelt das Magazin scinexx über den größten Auenwald Mitteleuropas. In Sachsen-Anhalt ist auf etwa 100 km Länge ein Stück urtümlicher Natur erhalten geblieben, das seit Jahrtausenden von der Elbe lebt.

1979 wurde das Biotop zwischen Mulde- und Saalemündung zu einem der ersten beiden deutschen UNESCO-Biosphärenreservate, heute ist es das größte Biosphärenreservat Deutschlands.

Eine abwechslungsreiche, artenreiche Auenlandschaft aus feuchten Wiesen und Wäldern, Mulden und Dünen macht das Gebiet um den mittleren Flussabschnitt der Elbe so besonders. Der Fluss fließt hier dynamisch, schafft neue Landschaften. Im ständigen Wechsel zwischen Hoch- und Niedrigwasser entstehen besonders nährstoffreiche Aueböden und eine einzigartige Vegetation.

Das Biosphärenreservat Mittelelbe schaafft eine Heimat für viele vom Aussterben bedrohte Tier- und Pflanzenarten.
Einen imposanten Einblick in diese Welt, mitten in Deutschland und doch so unbekannt, bekommst du in diesem Video des Biosphärenreservats:

Wildes Leben am großen Strom: Biosphärenreservat Mittelelbe

Das Biosphärenreservat Mittelelbe ist ein Geheimtipp für Naturliebhaber. Paddle mit dem Kanu durch die unberührte Auenlandschaft oder erkunde den Lebensraum seltener Tiere auf Rangerführungen. Nähe des Informationszentrums „Auenhaus“ ermöglicht eine künstlich angelegte Biberburg direkte Blicke ins Leben der scheuen Elbebiber, ohne dass diese gestört werden.

Der Tipp des Biosphärenreservat Mittelelbe als ganz besonderes Reiseziel in Ostdeutschland ist von unserer Leserin Heike Humbert, die einige Zeit in dieser Region gelebt hat.

Die offizielle Tourismus-Seite vom Biosphärenreservat Mittelelbe findest du hier: https://www.mittelelbe.com

Reiseziele in Sachsen

Sachsen ist für uns das vielleicht am meisten unterschätzte Bundesland für Reisen im eigenen Land und für uns immer wieder ein Highlight in Ostdeutschland. Das beeindruckende Elbsandsteingebirge ist ein Eldorado für Naturliebhaber, Wanderer, Kletterer und Fotografen und die sächsischen Städte Dresden und Leipzig sind absolut sehenswert. Prächtige Schlösser, Gärten und Burgen und erstaunlich viele Seen runden Sachsens Reiseerlebnis ab. Wenn du Sachsen noch nicht kennst, schau unbedingt mal vorbei – wetten, dass es dich mit seiner Vielfalt und Schönheit überraschen wird?

Die offizielle Tourismus-Seite von Sachsen findest du hier: https://www.sachsen-tourismus.de

Sächsische Schweiz

Die schönsten Reiseziele in Deutschland sind vor allem die Küsten und die Alpen, dazwischen ist hauptsächlich nichts? Vergiss es!

In der Sächsischen Schweiz in Ostdeutschland wartet eine Fantasy-Welt auf dich, ein atemberaubender Fleck Natur, der dich mit seinen mystischen Landschaften absolut in seinen Bann ziehen wird.

Elbsandsteingebirge ein Reiseziel in Ostdeutschland
Die Sächsische Schweiz lockt mit phänomenalen Ausblicken (Foto: Steffen Uhde)

Für unseren Leser Steffen Uhde ist die Sächsische Schweiz eines der liebsten Reiseziele:

„In Sachsen, südöstlich von Dresden gelegen, erstreckt sich das Elbsandsteingebirge links und rechts des Flußlaufes der Elbe. Im Süden geht es nahtlos in die Böhmische Schweiz in Tschechien über. Bekannt sind die Wahrzeichen Festung Königstein und die Basteibrücke, um nur zwei der Highlights zu nennen.

Durch die Kraft des Wassers wurden in Jahrmillionen imposante Tafelberge geschaffen, in deren Tälern malerische Bachläufe plätschern oder Wasserfälle an den Klippen der Felsen herabstürzen. Ob Radsport, Klettern, Wandern, eine gemütliche Dampferfahrt auf der Elbe oder eine Fahrt in der historischen Kirnitzschtalbahn – die Vielseitigkeit dieses Reiseziels ist phänomenal. Natürlich hat sich das bereits herumgesprochen und sorgt somit bei schönem Wetter nahezu ganzjährig für einen Besucherstrom. Aber auch bei trübem Wetter hat das Elbsandsteingebirge seinen Reiz und ist daher meine Empfehlung für Fotografen und alle, die nicht auf überfüllte Wanderziele stehen.“

Reiseziele in Ostdeutschland: Sächsische Schweiz
Wandern in der Sächsischen Schweiz (Foto: Sophia te Baay)

Auch unsere Leserin Sophia te Baay ist begeistert von der Sächsischen Schweiz:

„Dank der atemberaubenden Natur und der schroffen Felsenwelt ist die Sächsische Schweiz ein großartiges Reiseziel für Wanderer, Kletterer und Aktivurlauber. Es ist wirklich ein ganz besonderes Gefühl, durch die dichten Wälder und tiefen Schluchten zu wandern und am Ende auf den Felsen zu stehen und das großartige Panorama der Sächsischen Schweiz zu genießen. Das Tolle ist: Die gesamte Sächsische Schweiz bietet so viele Wanderwege und -routen, dass wirklich für jeden etwas dabei ist – ganz egal ob anspruchsvoll oder einfach.

Für eine Pause oder das wohlverdiente Bier nach einer Wanderung kann ich dir das süße, kleine Örtchen Schmilka ans Herz legen. Schmilka wird auch als Bio-Refugium betitelt – es gibt dort eine Bio-Eisdiele, einen Bio-Bäcker und eine Bio-Brauerei. Das Bier kannst du natürlich in dem schönen Biergarten nebenan trinken – das Helle hat uns besonders gut geschmeckt. ;)“

Die Empfehlung der Sächsischen Schweiz als phänomenales Reiseziel in Ostdeutschland ist von unseren Lesern Steffen Uhde und Sophia te Baay. Auf Sophias Blog findest du weitere Infos über die Sächsische Schweiz.

Auch wir empfehlen dir eine Reise in die Sächsische Schweiz besonders – am besten außerhalb der vollen Sommermonate. Hier findest du unseren ausführlichen Blogartikel zu diesem Reiseziel: 4 Gründe, warum du in die Sächsische Schweiz reisen solltest

Die offizielle Tourismus-Seite der Sächsischen Schweiz findest du hier: https://www.saechsische-schweiz.de

Schloss Moritzburg

„Dieses herrschaftliche in der Renaissance erbaute Jagdschloss wurde durch den Kurfürsten von Sachsen August der Starke zum barocken Jagd- und Lustschloss umgebaut. 
Es befindet sich ca. 20 km nördlich von Dresden bzw. 20 km östlich von Meißen in der kleinen Ortschaft Moritzburg. Diese ist auch für die Hengstparade des Landgestütes Moritzburg oder als Filmkulisse des Weihnachtsklassikers „3 Haselnüsse für Aschenbrödel“ bekannt. Letzteres sorgt dafür, dass in der Weihnachtszeit Menschenmassen die Ausstellung zum Aschenbrödel-Film besuchen, welche im Schloss Moritzburg untergebracht ist.

Das Schloss mit Schlossgarten, Gestüt und Wildpark sind zu jeder Jahreszeit eine Reise wert und sollte zum Pflichtprogramm eines Sachsen-Besuches gehören. Ob als Kultur- oder Fotografiebegeisterter, Filmfan oder Pferdefreund, hier wird jedem etwas geboten. 

Auch der Ort Moritzburg selbst ist mit seinen Fachwerkhäusern und vielen kleinen Restaurants sehenswert. Die Erkundung der Gegend kann zu Fuß mit dem Fahrrad oder auch mit der Pferdekutsche erfolgen.“

Die Empfehlung für Schloss Moritzburg als Reiseziel – für uns noch ein echter Geheimtipp in Ostdeutschland – sowie das Foto ist von unserem Leser Steffen Uhde.

Die offizielle Seite von Schloss Moritzburg findest du hier: https://www.schloss-moritzburg.de

Schloss Moritzburg in Ostdeutschland
Schloss Moritzburg: Ein schöner Kulturtipp in Ostdeutschland (Foto: Steffen Uhde)

Leipzig

Leipzig mit seiner gut erhaltenen, historischen Innenstadt und seinen unzähligen Sehenswürdigkeiten ist die größte Stadt in Sachsen und für uns eines der Highlight-Reiseziele in Sachsen und in Ostdeutschland generell.

Den Großteil der Sehenswürdigkeiten Leipzigs findest du in der Altstadt. Der Marktplatz mit den Alten Rathaus von 1556 ist zu jeder Jahreszeit sehenswert. In der Nähe finden sich der Naschmarkt und die Alte Handelsbörse, das Goethedenkmal und die Mädlerpassage. Letztere beherbergt Auerbachs Keller, bekannt aus Goethes „Faust“. Verschiedene Kirchen wie die Nikolaikirche und die Thomaskirche und eine vielfältige Museumslandschaft runden das Stadtbild Leipzigs ab.

Augustusplatz in Leipzig
Augustusplatz in Leipzig (Foto: Caro Sodar/schaerfsystem/pixabay)

Leipzig ist bekannt für seine Ladenpassagen, neben der Mädlerpassage sind etwa Speck’s Hof gegenüber der Nikolaikirche, Barthels Hof oder Stenzlers Hof zu nennen. Hier kannst du wunderbar überdacht bummeln und shoppen.

Eines der Wahrzeichen Leipzigs ist das gigantische Völkerschlachtdenkmal. Von der 90 m hohen Aussichtplattform hast du einen herrlichen Ausblick über die Stadt und die Umgebung.

Kulturliebhaber kommen in Leipzig voll auf ihre Kosten – Leipzig ist ein international bedeutsames Kulturzentrum. Ob Theater oder Oper, Ballett, Orchester oder Kabarett – in Leipzig kannst du jeden Tag etwas unternehmen.

Möchtest du die Natur genießen, findest du um Leipzig herum viele große Seen für Wassersport (von Tauchen über Wakeboarding bis zum Rafting ist alles möglich), Bootfahrten oder einfach zum Entspannen. Auch Leipzig selbst lässt sich über mehrere kleine Flussarme und Kanäle aus schön vom Wasser aus erkunden.

Die Empfehlung für Leipzig als Städtereiseziel in Sachsen ist von uns selbst.

Die offizielle Tourismus-Seite der Stadt Leipzig findest du hier: https://www.leipzig.travel

Reiseziele Ostdeutschland: Cospudener See bei Leipzig
Entspannung am Cospudener See bei Leipzig (Foto: Tobias Tullius/unsplash)

Dresden

Sachsens Landeshauptstadt an der Elbe wird dich verzaubern. Weltbekannt ist Dresden durch seine Barockarchitektur und die wieder aufgebaute Frauenkirche, durch die Semperoper und den Zwinger. Die Stadt ist besonders für Geschichts- und Kunstinteressierte spannend.

Dresden berühmteste Sehenswürdigkeiten konzentrieren sich in der Altstadt. Diese wurde im Zweiten Weltkrieg fast vollständig zerstört, ist aber mittlerweile wieder aufgebaut worden. Eines der Wahrzeichen ist die prachtvolle Frauenkirche mit ihrer imposanten Innenausstattung. Die bekanntesten Schlösser sind das Residenzschloss mit den Grünen Gewölbe mit der weltvollen Kunst- und Schmucksammlung und der Zwinger, der zur Zeit Augusts des Starken Garten und Orangerie war.

Der Große Garten in Dresden wird als einer der größten und schönsten Stadtparks in Deutschland gesehen. Auf kilometerlangen Wegen kannst du spazieren, Radfahren oder skaten, für Familien bietet sich besonders eine Fahrt mit der Parkeisenbahn an. In der Mitte des Parks befindet sich das barocke Palais im Großen Garten mit dem Palaisteich.

Semperoper Dresden: Beliebtes Reiseziel in Ostdeutschland
Eine der berühmtesten Opern der Welt: Die Semperoper Dresden (Foto: Paul Steuber/pixabay)

Die Brühlsche Terrasse, einst Teil der Festungsanlage, ist heute Dresdens touristische Flaniermeile. Sie führt vorbei an den wichtigsten historischen Gebäuden der Stadt. Empfehlenswert ist auch ein Spaziergang am gegenüberliegenden Elbufer mit herrlichen Blick auf die repräsentativen Bauten der Altstadt.

Die Neustadt Dresdens ist spannend für jüngere Besucher und lockt mit hippen Kultureinrichtungen und Bars. Sie ist das Ausgeh- und Vergnügungsviertel und besonders bei Künstlern, Kreativen und Studenten beliebt.

Eine Städtereise nach Dresden kannst du perfekt mit anderen Reisezielen Sachsens, etwa mit einem Ausflug in die nahegelegene Sächsische Schweiz kombinieren.

Die Empfehlung für Dresden als Städtereiseziel in Sachsen ist von uns selbst.

Die offizielle Tourismus-Seite der Stadt Dresden findest du hier: https://www.dresden.de/de/tourismus/tourismus.html.php

Reiseziele Ostdeutschland Blick auf die Altstadt von Dresden
Ein besonders schönes Fotomotiv: Dresden bei Nacht, fotografiert vom Elbufer (Foto: Felix Mittermeier/unsplash)

Reiseziele in Thüringen

Thüringen – das „Grüne Herz Deutschlands“ – liegt mitten in der Bundesrepublik. Der Süden des Bundeslandes wird vom Thüringer Wald dominiert, ein Mittelgebirge, das zum Wandern, Entspannen und auch zum Wintersport einlädt.

Eine beliebte Reiseregion im Norden Thüringens ist der Harz, den wir unter Sachsen-Anhalt vorstellen.

Unsere Leser empfehlen dir als Reiseziele in Thüringen neben dem Thüringer Wald besonders den Nationalpark Hainich, die Feengrotte Saalfeld und das Saaleland.

Die sehenswertesten Städte in Thüringen sind Erfurt, Weimar, Eisenach und Jena.

Die offizielle Tourismus-Seite von Thüringen findest du hier: https://www.thueringen-entdecken.de

Nationalpark Hainich

Hast du Lust auf ein Reiseziel mitten in der grünen Natur Thüringens? Dann ist der Nationalpark Hainich ideal für dich!

Der Hainich ist das größte zusammenhängende Laubwaldgebiet Deutschlands und gehört zu den letzten Überbleibseln der Urwälder, die einst weite Teile unseres heutigen Lebensraums bedeckten. Seit 2011 gehört der Nationalpark Hainich zum UNESCO Weltnaturerbe. Auf der Fläche des Nationalparks wird sich die Natur größtenteils selbst überlassen, dich erwartet hier also im wahrsten Sinne ein Urwald mitten in Deutschland. Der Hainich ist Lebensraum für viele seltene Arten, hier leben zum Beispiel Wildkatzen.

Baumkronenpfad Hainich
Der Baumkronenpfad im Nationalpark Hainich ist spannend für die ganze Familie (Foto: bastiaan/pixabay)

Der Nationalpark Hainich eignet sich toll zum Wandern, es gibt gut ausgeschilderte Rundwege. Highlight ist der 540 Meter lange Baumkronenpfad, der in Bögen durch die Baumwipfel führt und herrliche Blicke über den Wald eröffnet.

Wenn du einmal Wildkatzen sehen möchtest, unternimm einen Ausflug zum Wildkatzendorf Hütscheroda.

Die Idee des Nationalparks Hainichs als Reiseziel in Thüringen stammt von unserer Leserin Charnette Schnabel , die sich mit ihrer Familie das Ziel gesetzt hat, alle Nationalparks Deutschlands zu bereisen.

Die offizielle Seite des Nationalparks Hainich findest du hier: https://www.nationalpark-hainich.de

Thüringer Wald

Der Naturpark Thüringer Wald ist wohl das bekannteste Reiseziel in Thüringen. Auf 150 km Länge erstreckt sich das Mittelgebirge über Südthüringen. Der bekannteste Gipfel ist der Große Inselberg, der mit seiner markanten Spitze weithin sichtbar ist.

Unsere Leserin Stephanie Koch schreibt über ihre Heimat Thüringer Wald:

„Heimat hat für mich eine ganz besondere Bedeutung. Es erinnert mich an duftende Wiesen, idyllische Wälder und an wunderschöne meterhohe Schneelandschaften. Denn im tiefen Thüringer Wald kannst du sowohl im Winter als auch im Sommer sehr gut Urlaub machen. Egal, ob du Erholung oder Action brauchst, hier findet jeder etwas Passendes. Die Gegend lädt dazu ein, auf einem der unzähligen Wanderwege die Fehrenbacher Schweiz mit ihren vielen Felsen und Bächen zu erkunden oder eine Radtour über den Fernwanderweg „Rennsteig“ zu unternehmen.

Thüringer Wald Reiseziel in Ostdeutschland
Thüringer Wald (Foto: James Jeremy Beckers/unsplash)

Auch zum Verweilen gibt es gute Möglichkeiten, zum Beispiel die „Werra Quelle“. Ab hier kannst du vom Ursprung der Werra weiter an ihrem Verlauf entlangwandern und zum Beispiel einen schönen See entdecken.

Im Winter gibt es sowohl für Langläufer als auch für Ski- und Snowboardfahrer einige Kilometer, die zurückgelegt werden können.“

Die Empfehlung für den Thüringer Wald als tolles Reiseziel für jede Jahreszeit ist von unserer Leserin Stephanie Koch.

Die offizielle Seite des Tourismusverbands Thüringer Wald findest du hier: https://www.tourismus-thueringer-wald.de

Feengrotte Saalfeld

Du bist in Thüringen unterwegs? Dann mach einen Abstecher nach Saalfeld, denn hier erwartet dich ein wunderschönes Erlebnis: Unternimm eine Reise in die Zauberfeld der Feen und tauche ein in die farbenreichsten Schaugrotten der Welt!

Entstanden sind die Feengrotten in Saalfeld aus einem stillgelegten Bergwerk. Berühmt sind sie vor allen durch ihre farbigen Tropfsteine, die durch das eisen- und mineralreiche Milieu entstanden sind.

Reiseziel in Ostdeutschland: Feengrotten in Saalfeld
Die Feengrotten in Saalfeld sind ein magisches Erlebnis für die ganze Familie (Foto: Uta E./uschel/pixabay)

Die Welt der Feengrotten kannst du auf geführten Rundgängen bestaunen. Besonders für Kinder ist der Besuch ein Erlebnis, aber auch die Augen interessierter Erwachsener beginnen hier zu leuchten.

Angegliedert an die Feengrotten ist die Erlebnisausstellung Grottoneum – ein interaktives Museum zum Anfassen, Staunen, Lernen und Entdecken. Im Abenteuerwald „Feenweltchen“ neben den Feengrotten können sich Kinder nach einem Besuch der Feengrotten austoben.

Die offizielle Seite der Feengrotten in Saalfeld findest du hier: https://www.feengrotten.de

Jena und Umgebung

Die Universitätsstadt Jena ist nach Erfurt die zweitgrößte Stadt Thüringens und wird von unserer Leserin Stephanie Koch als Reiseziel zwischen Stadt- und Dorfleben empfohlen. Wenn du zum Beispiel in den Thüringer Wald oder eine andere Region Ostdeutschlands reist, plan doch einen Abstecher hierhin ein!

„Als Dorfkind konnte ich es mir nie vorstellen, mal in einer Großstadt zu leben. Doch die wunderschöne Studentenstadt Jena inmitten des Saaletals ist der perfekte Mix aus Stadt und Dorfleben. Wem es in der quicklebendigen Studentenstadt mal zu viel wird, unternimmt einfach einen Ausflug zu Fuß oder mit dem Rad zu einem der vielen Ziele entlang der Saale-Horizontale oder fährt noch ein Stück weiter ins Umland.

Im Sommer lädt eine entspannte Kanutour auf der Saale mit Übernachtung an einem der Zeltplätze direkt am Fluss zum Verweilen ein. Wer direkt in der Stadt nach Erholung sucht, wird ebenfalls definitiv nicht enttäuscht, denn inmitten der Stadt gib es den wunderschönen und großen Paradiespark, der zum Picknicken, Grillen, Baden und gemütlichen Beisammensein einlädt.“

Die Empfehlung für Jena und Umgebung als unbekanntes Reiseziel in Thüringen sowie das Foto ist von unserer Leserin Stephanie Koch.

Die offizielle Tourismus-Seite von Jena findest du hier: https://www.visit-jena.de

Jena ist kein typische Reiseziel in Ostdeutschland
Endlose Weiten: Im Reiseziel Ostdeutschland kannst du unheimlich viel Natur entdecken. (Foto: Stephanie Koch)

Bilder in diesem Artikel: Sven Lachmann/Seaq68/pixabay (Titelbild), Anja/cocoparisienne/pixabay, Melanie, Vagn Olsen/OstedMedia/pixabay, Petra Dachtler, Mandy Rohm, Claudio Schwarz/unsplash, Gerald Friedrich/geraldfriedrich2/pixabay, Steffen Patz, Steffen Uhde, Sophia te Baay, Caro Sodar/schaerfsystem/pixabay, Tobias Tullius/unsplash, Paul Steuber/pixabay, Felix Mittermeier/unsplash, bastiaan/pixabay, James Jeremy Beckers/unsplash, Uta E./uschel/pixabay, Stephanie Koch

Entdecke auch die anderen Regionen Deutschlands:

Vorschaubild Reiseziele Norddeutschland

Alle Reiseziele in Norddeutschland

Schau dir die schönsten Reiseziele unserer Leser in Norddeutschland an!

>> Reiseziele in Norddeutschland <<

Vorschau Reiseziele Westdeutschland

Alle Reiseziele in Westdeutschland

Schau dir die schönsten Reiseziele unserer Leser in Westdeutschland an!

>> Reiseziele in Westdeutschland <<

Vorschaubild Reiseziele Süddeutschland

Alle Reiseziele in Süddeutschland

Schau dir die schönsten Reiseziele unserer Leser in Süddeutschland an!

>> Reiseziele in Süddeutschland <<

Als Willkommensgeschenk erhältst du von uns ein E-Book mit 12 Tipps für bessere Reisefotos, die du sofort umsetzen kannst.

Autor

Hi! Ich bin Jan. Fotograf, Reisejunkie und Mitbegründer von Lichter der Welt. Ich liebe ferne Länder genau so wie den Wald vor der Haustür. Jeden Tag neue Dinge zu sehen und zu erleben ist das, was mich am Reisen am meisten reizt. Als Coach und Fototrainer gebe ich regelmäßig mein Wissen an Fotobegeisterte weiter. Auf Lichter der Welt nehme ich dich mit auf unsere Reisen und teile meine Erfahrungen, Tipps und Inspirationen mit dir!

Kommentar hinzufügen