Welches sind die besten Objektive für den Canon RF-Mount, der an Kameras der neuen R-Serie verwendet wird? Wir stellen dir in dieser Kaufberatung unsere Empfehlungen für Weitwinkelobjektive, Allroundobjektive und Teleobjektive für Canon R vor und zeigen dir ihre Stärken und Schwächen. Welche Canon RF-Objektive solltest du haben, und welche lohnen sich eher nicht? Und welche Geheimtipps gibt es?

Was sind Canon RF-Objektive?

Im Jahr 2018 ist Canon auch bei den Vollformatkameras endlich den Schritt weg vom bewährten Konzept der Spiegelreflexkameras hin zu den modernen, kleineren Spiegellosen Systemkameras gegangen. Diese neuen Spiegellosen Kameras fasst Canon unter der R-Serie zusammen. Unten in diesem Abschnitt listen wir auf, welche Kameras alle dazu gehören.

Passend dazu: Unsere Kamera-Kaufberatung 2024!

Canon RF-Objektive sind speziell für die Spiegellosen Systemkameras der R-Serie von Canon konzipiert. Sie passen ohne Adapter an den neuen RF-Mount von Canon. Die alten, ursprünglich für Spiegelreflexkameras konzipierten, EF- und EF-S-Objektive können hingegen nur mit Adapter an den modernen R-Kameras genutzt werden.

Canon RF-Objektive
RF-Objektive sind speziell für die Kameras der Canon R-Serie konzipiert (Foto: Canon Presse)

„RF- und RF-S-Objektive bieten dank ihrer herausragenden optischen Technologie und Bauweise mehr Qualität, Geschwindigkeit und eine bessere Bedienung“, so beschreibt Canon seine RF-Objektive hier selbst.

Mittlerweile bietet Canon auch erste RF-S-Objektive an, diese sind speziell für die APS-C-Kameras der R-Serie konzipiert – dies sind die Canon R7 und die Canon R10 sowie die ganz neuen Canon R50 und Canon R100. Die RF-S-Objektive sind deutlich kleiner und leichter als die RF-Objektive. An den Vollformatkameras der R-Serie kannst du die RF-S-Objektive jedoch nicht nutzen.

Achtung: Mit der M-Serie von Canon sind RF-Objektive nicht kompatibel!

Gemeinsam haben alle Canon RF- und RF-S-Objektive, dass sie recht neu auf dem Markt sind: Das RF-Bajonett gibt es erst seit 2018. Dementsprechend entwickelt sich das Angebot an RF-Objektiven von Canon aktuell rasant, jedes Jahr erscheinen viele neue Modelle. Priorisiert hat Canon hierbei Objektive für Profis, dementsprechend sind die meisten RF-Objektive von hervorragender Qualität, aber auch sehr teuer. Erst nach und nach kommen jetzt Canon RF-Objektive in der mittleren Preisklasse auf den Markt.

RF-Objektive von Fremdherstellern: Leider öffnet Canon den RF-Mount bisher offiziell nicht für Fremdhersteller, daher bieten die großen Objektivhersteller Sigma und Tamron bislang keine Objektive für Canons RF-Mount an. Lediglich einige kleinere Hersteller wie Samyang und Venus Optics haben einzelne manuell einstellbare RF-Objektive im Programm. Wenn du günstige Objektive für den RF-Mount suchst, bleibt dir daher im Moment nur übrig, EF- und EF-S-Objektive zu adaptieren.

Canon RF-S-Objektive
An den APS-C-Kameras der R-Serie kannst du sowohl die hochwertigen RF-Objektive als auch die günstigeren, leichteren RF-S-Objektive nutzen (Foto: Canon Presse)

Fotokameras von Canon mit dem RF-Mount (Stand: Juli 2023)

  • Canon EOS RP
  • Canon EOS R
  • Canon EOS Ra
  • Canon EOS R3
  • Canon EOS R5
  • Canon EOS R6
  • Canon EOS R7 (APS-C)
  • Canon EOS R8
  • Canon EOS R10 (APS-C)
  • Canon EOS R50 (APS-C)
  • Canon EOS R100 (APS-C)
Kamera Kaufberatung
Wir selbst nutzen die Canon R5. Zum Teil adaptieren wir noch unsere alten EF-Objektive

Worauf du bei RF-Objektiven achten musst

Folgende Abkürzung verwendet Canon bei der Benennung seiner RF-Objektive:

IS: Objektive mit diesem Kürzel verfügen über einen internen Bildstabilisator. Dies ist gerade bei Canon besonders praktisch, da Canon häufig darauf verzichtet, seine Kameras mit einem Bildstabilisator auszustatten. Gerade wenn deine Kamera keinen internen Stabilisator hat, ist es also sinnvoll, ein RF-Objektiv mit Stabilisierung zu kaufen. Je größer die Brennweiten, desto wichtiger ist dieser Aspekt, ganz wichtig ist ein Bildstabilisator also bei Teleobjektiven.

L: Den hochwertigsten RF-Objektiven spendiert Canon ein L im Namen. Du erkennst diese Objektive außerdem an dem roten Ring. Ob hinsichtlich Bildqualität oder Schnelligkeit: L-Objektive sind die Luxuslinie von Canon. Das beste: Sie sind staub- und spritzwassergeschützt.

Canon Objektive Abkürzungen L-Serie
Der rote Ring kennzeichnet Canons besonders hochwertige L-Objektive. Hier siehst du das RF 50mm f/1.2L. (Foto: Alexander Jawfox, unsplash)

USM oder STM: USM (Ultraschallmotor) und STM (Schrittmotor) sind die beiden verschiedenen Motoren, die Canon in den RF-Objektiven verbaut. Grundsätzlich ist ein USM-Motor schneller und leiser, also „besser“ als ein STM-Motos

Makro: RF-Objektive mit der Zusatzbezeichnung Makro kannst du für alle möglichen Situationen verwenden. Sie eignen sich aber besonders auch für die Makrofotografie, da sie über einen sehr kleinen Mindestabstand verfügen, du mit dem Objektiv also sehr nah an dein Motiv rangehen und trotzdem fokussieren kannst.

DS: Über die Zusatzbezeichnung DS verfügt bisher nur ein einziges Canon RF-Objektiv. Es steht für “Defocus Smoothing”. Das Objektiv ist auf Porträts spezialisiert und sorgt für eine extrem weiche Hintergrund- und Vordergrundunschärfe, also ein außergewöhnlich sanftes Bokeh.

Canon RF-Objektive Bezeichnungen Abkürzungen
Das sehr teure Canon RF 85 mm f/1,2L USM DS ist derzeit das einzige RF-Objektiv mit Defocus Smoothing (DS) Technologie (Foto: Canon Presse)

Weitwinkelobjektive mit RF-Mount

Als Weitwinkelobjektive bezeichnet man Objektive mit einer Brennweite bis 35 mm. Sie bieten einen großen Bildwinkel, bilden also viel Umgebung auf dem Foto ab. Hierbei gilt: Je kleiner die Zahl, desto „weiter weg“ erscheint alles, desto mehr Umgebung passt also auf das Foto. Weitwinkelobjektive sind ideal für die Landschaftsfotografie. Auch für die Fotografie des Sternenhimmels oder auch für Immobilien- und Architekturfotografie werden Weitwinkelobjektive verwendet. Wir empfehlen und nutzen Weitwinkelobjektive auch für die Reise- , die Reportage- und die Streetfotografie.

Folgende Weitwinkel-RF-Objektive hat Canon aktuell auf dem Markt:

I. Festbrennweiten

ObjektivnameErscheinungsjahrGewichtPreis (Juli 2023)
Canon RF 5,2 mm f/2.8 L Dual Fisheye2021350gca. 2.200 €
Canon RF 16 mm f/2.8 STM2021165gca. 300 €
Canon RF 24 mm f/1.8 MACRO IS STM2022270gca. 630 €
Canon RF 28 mm f/2.8 STM2023120gca. 370 €
Canon RF 35 mm f/1.8 MACRO IS STM2018305gca. 500 €
Canon RF Festbrennweiten
Die RF-Festbrennweiten sind besonders klein und leicht und daher ideale Begleiter auf Reisen. Hier siehst du das Canon RF 28 mm. (Foto: Canon Presse)

II. Zoomobjektive

ObjektivnameErscheinungsjahrGewichtPreis (Juli 2023)
Canon RF 14-35 mm f/4L IS USM2021540gca. 1.700 €
Canon RF 15-30 mm f/4.5-6.3 IS USM2022390gca. 600 €
Canon RF 15-35 mm f/2.8L IS USM2019840gca. 2.320 €
Canon RF-S 18–45 mm f/4,5–6,3 IS STM2022130gca. 300 €

ACHTUNG: Das Canon RF-S 18–45 mm f/4,5–6,3 IS STM ist nur für die APS-C-Kameras der R-Serie geeignet!

Canon Weitwinkelobjektiv Empfehlung
Weitwinkelobjektive eignen sich perfekt für Landschaftsaufnahmen (das Bild haben wir mit 16 mm in Patagonien aufgenommen)

Empfehlung für RF-Weitwinkelobjektive

Welches RF-Weitwinkelobjektiv für dich das Richtige ist, hängt von deiner fotografischen Spezialisierung und deinem Budget ab. Unsere erste Empfehlung ist ein flexibel einsetzbares Weitwinkelobjektiv für etwa Landschafts-, Stadt- und Reisefotografie und ein kleineres Budget. Als zweites RF-Objektiv empfehlen dir unseren absoluten Favoriten im Weitwinkelbereich.

Empfehlung I: Canon RF-Weitwinkelobjektiv für ein kleines Budget

Unsere Empfehlung: Canon RF 15–30 mm f/4,5–6,3 IS STM

Die Freude war groß, als Canon 2022 mit dem RF 15-30 mm f/4.5-6.3 IS USM endlich ein bezahlbares Weitwinkelobjektiv für den RF-Mount auf den Markt gebracht hat. Immerhin mussten wir vier Jahre darauf warten! Nun ist das 390g schwere, 600 € teure Canon RF 15-30 mm f/4.5-6.3 IS USM die Wahl für alle Canon-Fotografen, die ein Weitwinkelobjektiv in ihrem Kamerarucksack dabei haben wollen, sich aber nicht professionell auf Landschaften spezialisieren und daher nicht mehrere Tausend Euro für ein Objektiv ausgeben wollen.

Mit nur Blende f/6.3 im oberen Brennweitenbereich hat sich Canon zugegebenermaßen etwas lumpen lassen. Dafür haben sie dem RF 15-30 mm f/4.5-6.3 IS USM einen Bildstabilisator spendiert, welcher längere Belichtungszeiten etwas ausgleicht. Ein wichtiger Punkt ist auch, dass man Landschaften sowieso meist nicht offenblendig fotografiert, in diesem Fall ist die hohe Anfangsblende relativ gut verschmerzbar. Ein großer Nachteil des Objektivs ist die extreme Verzeichnung und Vignettierung – ein klassisches Problem bei günstigeren Weitwinkelobjektiven. Im JPG-Format gleichen Canon R-Kameras dies automatisch aus. Mit RAW-Format musst du in der Nachbearbeitung die Objektivkorrektur aktivieren, damit beseitigst du diese Probleme mit einem Klick.

Kannst du mit diesen Nachteilen leben und fotografierst nicht gerade beruflich, bekommst du mit dem Canon RF 15-30 mm f/4.5-6.3 IS USM ein vernünftiges Weitwinkelobjektiv mit einer soliden Leistung, mit dem du viel Spaß haben wirst.

Zum Canon RF 15-30 mm f/4.5-6.3 IS USM Objektiv

Tipp: Besitzt du eine APS-C-Kamera der R-Serie (also die R7, R10, R50 oder R100), ist das beste günstige Weitwinkelobjektiv des RF-Mounts für dich das Canon RF-S 18–45 mm f/4,5–6,3 IS STM. Dieses Objektiv ist mit nur etwa 300 € noch deutlich günstiger als das RF 15-50 mm, außerdem ist es mit nur 130g (!) unschlagbar leicht.

Canon R Vloggingobjektiv
Das RF 15-30 mm bewirbt Canon insbesondere auch als perfektes Vlogging-Objektiv (Foto: Canon Presse)

Empfehlung II: Dieses RF-Objektiv ist unser Favorit im Weitwinkelbereich

Unsere Empfehlung: Canon RF 14-35 mm f/4L IS USM

Unser Favorit unter den Canon RF-Weitwinkelobjektiven ist das herausragende RF 14-35 mm f/4L IS USM. Es bietet uns alles, was das Landschaftsfotografenherz begehrt: ausreichend Lichtstärke, viel Qualität, viel Schärfe, Wetterschutz, Bildstabilisator und einen perfekten Brennweitenbereich vom Ultraweitwinkel bis zu den begehrten klassischen 35 mm. Hierfür werden etwa 1.700€ fällig – deutlich mehr als bei dem EF-Pendant. Allerdings: das RF 14-35 mm f/4L IS USM ist deutlich kleiner, leichter, handlicher und sehr angenehm in der Handhabung. Hochgelobt wird beim RF 14-35 mm f/4L IS USM die extreme Schärfe bis in die Randbereiche schon bei Offenblende und die sehr guten Kontraste auch bei Gegenlicht. Hier gibt es tatsächlich eine direkt sichtbare Verbesserung zur ebenfalls schon sehr guten EF-Version.

Wer ein noch lichtstärkeres Weitwinkelobjektiv braucht, muss noch tiefer in die Tasche greifen und zahlt etwa 2.300 € für Blende 2.8. Da wir diese bei der Landschaftsfotografie jedoch persönlich nicht nutzen, ist das Canon RF 14-35 mm f/4L IS USM für uns das perfekte Weitwinkelobjektiv für Landschaftsfotos, auch für Profis. Das Objektiv bietet sogar einen Millimeter mehr Brennweite im Ultraweitwinkelbereich – und ja, das merkt man tatsächlich.

Das Canon RF 14-35 mm f/4L IS USM ist die richtige Wahl für dich, wenn du dich auf Landschaftsfotografie spezialisierst, ein großes Budget hast und/oder professionell fotografierst. Absolute Empfehlung!

Zum Canon RF 14-35 mm f/4L IS USM Objektiv

Canon RF Weitwinkelobjektive RF-Mount
Das Canon RF 14-35 mm ist unsere absolute Empfehlung für ambitionierte Landschaftsfotografen (Foto: Canon Presse)

Allround-Objektive mit RF-Mount

Allround-Objektive, auch Standard- oder Normal-Objektive genannt, sind relativ flexibel einsatzbare Objektive im Brennweitenbereich zwischen etwa 35 mm und 70 mm. Diese Objektive sind perfekte „Immerdraufs“ für alle möglichen Alltagssituationen. Sie eignen sich am unteren Brennweitenbereich für alle Weitwinkel-Disziplinen wie Landschaften, Städte und Architektur. Außerdem sind sie perfekt für Reportagefotos, Porträts, Makroaufnahmen und die Reisefotografie. Lediglich für Tier- und Sportfotografie solltest du im Bereich der Teleobjektive schauen.

Folgende Allround-RF-Objektive hat Canon aktuell auf dem Markt:

I. Festbrennweiten

ObjektivnameErscheinungsjahrGewichtPreis
Canon RF 50 mm f/1.2L USM2018950gca. 2.550 €
Canon RF 50 mm f/1.8 STM2020160gca. 200 €

II. Zoomobjektive

ObjektivnameErscheinungsjahrGewichtPreis (Juli 2023)
Canon RF-S 18–150 mm f/3.5–6.3 IS STM2022310gca. 570 €
Canon RF 24–50 mm f/4,5–6,3L IS STM2023210gca. 360 €
Canon RF 24–70 mm f/2,8L IS USM2019900gca. 2.500 €
Canon RF 24–105 mm f/4L IS USM2018700gca. 1.400 €
Canon RF 24–105 mm f/4–7,1 IS STM2020395gca. 410 €
Canon RF 24–240 mm f/4–6,3 IS USM2019750gca. 950 €
Canon RF 28–70 mm f/2L USM20181430gca. 3.400 €

ACHTUNG: Das Canon RF-S 18–150 mm f/3.5–6.3 IS STM ist nur für die APS-C-Kameras der R-Serie geeignet!

Canon Immerdraufobjektiv Empfehlung
Dieses Foto ist ein Beispiel für eine Landschaftsaufnahme mit einem 24-70mm-Objektiv (aufgenommen in Patagonien)

Empfehlung für RF-Allroundobjektive von Canon

Egal, was dein fotografischer Schwerpunkt ist: Ein Objektiv im Normalbereich brauchst du immer. Vielleicht ergänzt du es mit einem Weitwinkelobjektiv und/oder Tele, vielleicht ist es sogar dein einziges Objektiv. Wir empfehlen dir hier zunächst ein besonders günstiges und flexibles Canon RF-Objektiv. Unsere zweite Empfehlung ist der sehr starke Allzeit-Klassiker 24-105mm f/4.0 und abgerundet wird die Empfehlungsliste mit einer tollen Festbrennweite, die sich auch ideal als Ergänzung eignet.

Empfehlung I: Canon RF-Standardzoom für ein kleines Budget

Unsere Empfehlung: Canon RF 24–105 mm f/4–7,1 IS STM

Das Canon RF 24–105 mm f/4–7,1 IS STM ist das günstigste Allround-Objektiv von Canon RF und perfekt für Einsteiger geeignet. Es wird daher auch mit einigen Kameras der R-Serie zusammen im Kit verkauft (dann bekommst du es besonders günstig!). Der Brennweitenbereich von 24 bis 105 mm ermöglicht eine flexible Nutzung des Objektivs. Das ist gerade auf Reisen ideal und auch dann, wenn du noch nicht weißt, zu welchem Schwerpunkt dich deine fotografische Reise vielleicht mal führt und du Vieles ausprobieren und einfach “alles” fotografieren möchtest.

Das RF 24–105 mm f/4–7,1 IS STM überzeugt durch seinen vergleichsweise sehr niedrigen Preis von etwa 410 € und sein niedriges Gewicht von unter 400g. Allerdings: Weder bezüglich der Bildqualität noch bezüglich der Lichtstärke kann es mit der deutlich teureren L-Variante im gleichen Brennweitenbereich mithalten. Das überrascht bei diesem Preisunterschied aber natürlich auch nicht! Wir empfehlen das RF 24–105 mm f/4–7,1 IS STM Anfängern und Einsteigern als gutes Immerdrauf für einen günstigen, flexiblen Einstieg.

Zum Canon RF 24–105 mm f/4–7,1 IS STM Objektiv

Canon-RF Immerdrauf
Mit dem RF 24–105 mm f/4–7,1 IS STM bekommst du ein tolles Immerdrauf-Objektiv für deine Canon R (Foto: Canon Presse)

Empfehlung II: Dieses Canon RF-Standardzoom ist unser Favorit

Unsere Empfehlung: Canon RF 24–105 mm f/4L IS USM

Das Canon RF 24–105 mm f/4L IS USM hat den gleichen Brennweitenbereich wie unsere erste Empfehlung, ist dabei aber deutlich lichtstärker (f/4 statt f/7.1 im oberen Brennweitenbereich) und die Abbildungsleistung ist extrem gut. Dafür wiegt das Objektiv aber auch etwa 300g mehr und – und das ist wohl das größte Übel – schlägt mit etwa 1.000 € mehr zu Buche. Aktuell zahlst du für dieses starke, flexible Allroundobjektiv also etwa 1.400 €. Dafür bekommst du ein fantastisches und wetterfestes Objektiv, das fast alles kann und mit dem du sehr lange sehr glücklich sein wirst. Tatsächlich kennen wir einige Fotografen, die nichts anderes nutzen als dieses eine Objektiv.

Wenn du schon länger fotografierst und/oder Wert auf sehr gute Qualität legst und dein Budget es hergibt, ist das Canon RF 24–105 mm f/4L IS USM unsere absolute Empfehlung im Standardbereich.

Zum Canon RF 24–105 mm f/4L IS USM Objektiv

Empfehlung III: Günstige RF-Festbrennweite für wunderschöne Looks

Unsere Empfehlung: Canon RF 50 mm f/1.8 STM

Das Canon RF 50 mm f/1.8 STM ist die ideale günstige Festbrennweite unter den Canon RF-Objektiven. Warum du überhaupt erwägen solltest, eine Festbrennweite zu kaufen und wie sie deine Fotografie bereichern wird, zeigen wir dir hier: 7 Gründe, warum du unbedingt eine Festbrennweite brauchst.

Machen wir uns nichts vor: Mit 160g Gewicht und einem Preis unter 200 € ist das Canon RF 50 mm f/1.8 STM kein Profiobjektiv. Trotzdem ist absolut erstaunlich, wie viel Bildqualität du für diesen Preis bekommst. Und vor allem: Das RF 50 mm f/1.8 STM macht Spaß! Fotografieren mit einer lichtstarken Festbrennweite ist nochmal etwas völlig anderes als mit einem Zoomobjektiv und du wirst mit dem RF 50 mm f/1.8 STM eine völlig neue Seite an der Fotografie entdecken. Nebenbei hast du mit diesem Objektiv den idealen lichtstarken Begleiter für schlechte Lichtverhältnisse und dunkle Hallen. Es ist also die ideale Ergänzung für den Fotorucksack und wird dir viel Freude bereiten – und wunderschöne Porträts zaubern!

Zum Canon RF 50 mm f/1.8 STM Objektiv

Teleobjektive mit Canon RF-Mount

Teleobjektive sind Objektive mit einer längeren Brennweite als Standardobjektive. Ab welcher Brennweite genau ein Objektiv als Teleobjektiv gilt, ist nicht festgelegt, aber generell bezeichnet man Objektive mit mehr als 70 oder 80 mm als leichte Teleobjektive. Ab einem Brennweitenbereich von etwa 250 mm spricht man dann von einem starken Teleobjektiv.

Mit Teleobjektiven holst du weit entfernte Motive nah ran („Zoom“), ähnlich wie mit einem Fernglas. Sie sind daher perfekt geeignet für die Tierfotografie und auch für die Sportfotografie vom Spielfeldrand aus. Generell gilt: Je höher die Brennweite, desto dichter dran erscheint dein Motiv auf dem Bild. Leichte Teleobjektive werden wegen ihres sehr schönen Bildlooks auch oft für Porträts verwendet. Landschaftsdetails und Momente auf Reisen halten wir ebenfalls regelmäßig mit einem leichten Teleobjektiv fest. Wir empfehlen dir ein leichtes Teleobjektiv wie ein 70-200 mm unbedingt in deinem Objektivpark, wenn du die oben angesprochenen Bereiche fotografieren möchtest. Interessiert dich außerdem dir Wildtierfotografie, wirst du über kurz oder lang nicht um ein starkes Tele mit z. B. 400 oder 600 mm Brennweite herumkommen. Leider sind starke Teleobjektive extrem teuer, wenn sie über eine gute Lichtstärke verfügen.

Folgende Tele-RF-Objektive hat Canon aktuell auf dem Markt:

Ia. Festbrennweiten im leichten Telebereich

ObjektivnameErscheinungsjahrGewichtPreis (Juli 2023)
Canon RF 85 mm f/1,2L USM20191195gca. 3.090 €
Canon RF 85 mm f/1,2L USM DS20191195gca. 3.450 €
Canon RF 85 mm f/2 MACRO IS STM2020500gca. 800 €
Canon RF 100 mm f/2,8L IS USM MACRO2021730gca. 1.330 €
Canon RF 135 mm f/1,8 L IS USM2022935gca. 2.680 €

Ib. Festbrennweiten im starken Telebereich

ObjektivnameErscheinungsjahrGewichtPreis (Juli 2023)
Canon RF 400 mm f/2,8 L IS USM20212890gca. 13.700 €
Canon RF 600 mm f/4L IS USM20213090gca. 14.800 €
Canon RF 600 mm f/11 IS STM2020930gca. 750 €
Canon RF 800 mm f/5.6L IS USM20223140gca. 19.950 €
Canon RF 800 mm f/11 IS STM20201260gca. 1.000 €
Canon RF 1200 mm f/8L IS USM20223340gca. 23.450 €
Teleobjektiv Canon R Kamera
Details in Landschaften und Städten hältst du mit einem 70-200mm-Objektiv perfekt fest (aufgenommen in Patagonien)

IIa. Zoomobjektive im leichten Telebereich

ObjektivnameErscheinungsjahrGewichtPreis (Juli 2023)
Canon RF-S 55–210 mm f/5–7,1 IS STM 2023270gca. 380 €
Canon RF 70–200 mm f/2,8L IS USM20191070gca. 2.680 €
Canon RF 70–200 mm f/4L IS USM2020695gca. 1.750 €
Canon RF 100–300 mm f/2,8L IS USM20232590gca. 12.000 €

ACHTUNG: Das RF-S 55–210 mm f/5–7,1 IS STM ist nur für die APS-C-Kameras der R-Serie geeignet! 

IIb. Zoomobjektive im starken Telebereich

ObjektivnameErscheinungsjahrGewichtPreis (Juli 2023)
Canon RF 100–400 mm f/5,6–8 IS USM2021635gca. 660 €
Canon RF 100–500 mm f/4,5–7,1L IS USM 20201530gca. 3.150 €
Canon R-Serie Teleobjektive
Starke Telezooms benötigst du für Motive, die sehr weit weg sind (aufgenommen mit 600mm in Patagonien)

Empfehlung für Canon RF-Teleobjektive

Egal, mit welcher Marke man fotografiert: Ein 70-200 mm-Objektiv findet sich in fast jedem Fotorucksack. Und das völlig zu Recht: Diese Objektive bestechen durch einen wunderschönen Bildlook, eine hervorragende Schärfe und eine sehr flexible Brennweite, die sich vielseitig einsetzen lässt. In unserer Empfehlung findest du daher gleich zwei RF-Objektive im Brennweitenbereich 70-200mm. Unsere dritte Empfehlung richtet sich an Fotografen, die im Bereich Wildlife oder Sport fotografieren und mehr Brennweite benötigen.

Empfehlung I: Canon RF Telezoom für ein kleines Budget

Unsere Empfehlung: Canon RF-S 55–210 mm f/5–7,1 IS STM

Das nagelneue Canon RF-S 55–210 mm f/5–7,1 IS STM ist das perfekte Canon RF-Allroundobjektiv für dich, wenn du eine APS-C Kamera der Canon R-Serie hast. Es ist sehr klein, wiegt nur 270g und ist mit etwa 380€ ein wirklich gutes Angebot. Das Canon RF-S 55–210 mm f/5–7,1 IS STM ist durch seine Kompaktheit, aber auch durch den sehr flexiblen Brennweitenbereich das ideale Reiseobjektiv für APS-C-Kameras des R-Mounts. Kombiniert mit einem Weitwinkelobjektiv bist du für alle Situationen gewappnet. Da 210mm an APS-C-Kameras umgerechnet auf Vollformatsensoren einer Brennweite von knapp 340mm entspricht (Canon Crop-Faktor 1,6), hast du hier auch am oberen Brennweitenbereich viele Möglichkeiten für die Fotografie weiter entfernter Motive.

Der Nachteil des Canon RF-S 55–210 mm f/5–7,1 IS STM ist die geringe Lichtstärke von 7,1 am oberen Ende. Diese geringe Offenblende sorgt auch bei Porträtaufnahmen für keine wirklich schöne Hintergrundunschärfe, weswegen du überlegen solltest, es mit dem RF 50mm 1.8 zu kombinieren. Für den Preis ist das Canon RF-S 55–210 mm f/5–7,1 IS STM aber wirklich ein tolles Allround-Objektiv für Einsteiger, mit dem du dich ewig ausprobieren kannst, bevor du dich auf einen Bereich spezialisierst und dann dort vielleicht mehr Geld investierst.

Zum Canon RF-S 55–210 mm f/5–7,1 IS STM Objektiv

Canon Objektiv für Einsteiger
Das RF 55-210mm ist der perfekte kleine und leichte Immerdrauf-Begleiter für Einsteiger und Gelegenheitsfotografen (Foto: Canon Presse)

Empfehlung II: Dieses leistungsstarke Telezoom ist unser Favorit

Unsere Empfehlung: Canon RF 70–200 mm f/4L IS USM

Die Brennweite 70-200mm ist der absolute Klassiker bei leichten Telezooms und war schon am Canon EF-Bajonett unser großer Liebling. Das Canon RF 70–200 mm f/4L IS USM ist mit aktuell etwa 1.750 € leider ziemlich teuer, dafür ist es aber auch ein wahnsinnig überzeugendes Objektiv, was du wahrscheinlich für immer behältst. Wir hatten unser EF 70-200 jedenfalls Jahrzehnte!

Von der Performance des Canon RF 70–200 mm f/4L IS USM kann man nur schwärmen: Es ist schnell und zuverlässig, auch bei Offenblende schon extrem scharf, liefert kaum messbare Verzeichnungen, dafür aber ein wunderschönes Bokeh und verfügt über einen sehr guten Bildstabilisator. Als L-Objektiv ist das Canon RF 70–200 mm f/4L IS USM außerdem staub- und spritzwassergeschützt.

Alle Fotografen, die mehr Lichtstärke benötigen, müssen zum ebenfalls herausragend guten, aber noch etwa 1.000 € teureren Canon RF 70–200 mm f/2,8L IS USM greifen. Wer das nicht zwingend benötigt, ist mit dem leichteren, kleineren und günstigeren Canon RF 70–200 mm f/4L IS USM perfekt bedient. Definitiv ein Objektiv fürs Leben!

Zum Canon RF 70–200 mm f/4L IS USM Objektiv

Canon RF Objektiv 70-200 Empfehlungen
Das RF 70–200 mm f/4L IS USM ist ein flexibler Begleiter auch auf Reisen (Foto: Canon Presse)

Empfehlung III: Starkes Canon RF-Telezoom für Wildlife und Sport

Unsere Empfehlung: Canon RF 100–400 mm f/5,6–8 IS USM

Das RF 70-200 mm ist ein phänomenales Objektiv, aber für die Wildlifefotografie leider etwas kurz. Möchtest du Tiere (oder auch Sport) fotografieren, empfehlen wir dir als Alternative daher das Canon RF 100–400 mm f/5,6–8 IS USM.

Auffallend am Canon RF 100–400 mm f/5,6–8 IS USM ist sofort der für ein Telezoom wirklich günstige Preis von etwa 660 € und das geringe Gewicht von 635g. Wir haben daher nicht viel Leistung von diesem Objektiv erwartet, sind aber sehr positiv überrascht von der Schärfe, AF-Treffsicherheit und Bildqualität, die das Canon RF 100–400 mm f/5,6–8 IS USM doch abliefert. Der größte Nachteil ist die geringe Lichtstärke im oberen Brennweitenbereich, die man für den Preis allerdings in Kauf nehmen muss.

Alle Parameter zusammen machen es zum perfekten RF-Objektiv für den Einstieg in die Tier- und Vogelfotografie sowie zum perfekten Begleiter für diejenigen, die nur ab und zu mal Wildlife vor der Linse haben. Du bekommst hier ein wirklich tolles Objektiv, das sich für fast alles eignet, solange du nicht im Wald oder Dschungel fotografierst.

Bist du stärker auf Tierfotografie spezialisiert, ist das exzellente, aber auch deutlich größere und schwerere Canon RF 100–500 mm f/4,5–7,1L IS USM das bessere Objektiv für dich. Es ist deutlich lichtstärker und bietet nochmal 100mm Brennweite mehr. Der Preis von 3.150 € wird aber auch nur diejenigen überzeugen, die sehr ambitioniert sind und über ein großes Budget verfügen.

Zum Canon RF 100–400 mm f/5,6–8 IS USM Objektiv

Canon RF Telezooms
Das RF 100-500 mm ist für ein RF-Objektiv schon recht groß und schwer, bietet dafür aber auch eine Spitzenleistung (Foto: Canon Presse)

Spezial: Empfehlung für RF-Makroobjektiv

Unsere Empfehlung: Canon RF 100 mm f/2,8L IS USM MACRO

Welches RF-Objektiv ist perfekt für Makroaufnahmen? Wenn du die Makrofotografie nur mal ausprobieren möchtest, empfehlen wir dir, ein normales Objektiv zu nutzen, das im besten Fall eine Makro-Zusatzbezeichnung und somit eine geringe Naheinstellgrenze hat. Hier verraten wir dir mehr Tipps und Empfehlungen speziell zur Makrofotografie. Möchtest du allerdings tiefer in die Makrofotografie eintauchen und suchst ein Objektiv speziell dafür, ist unsere Empfehlung das extrem gute Canon RF 100 mm f/2,8L IS USM MACRO. Dieses Objektiv kostet aktuell etwa 1.330€, ist aber ein absoluter Traum für die Makrofotografie. Durch die Brennweite von 100mm eignet es sich ideal auch für die Fotografie von kleinen Tieren, die bei geringeren Brennweiten aufgrund der Fluchtdistanz meist schon weg sind.

Darüber hinaus ist das Canon RF 100 mm f/2,8L IS USM MACRO durch seine große Offenblende und den wunderschönen Look aber auch ein perfektes Objektiv für die Porträtfotografie von Menschen und auch Tieren. Wir finden es eine super Alternative zu einem 85 mm-Objektiv, der klassischen Porträt-Festbrennweite. Mit dem Canon RF 100 mm f/2,8L IS USM MACRO wirst du definitiv glücklich in vielen Bereichen und bekommst ein Objektiv, das sehr viel Spaß macht und dessen Resultate absolut überzeugen.

Zum Canon RF 100 mm f/2,8L IS USM MACRO Objektiv

RF-Mount Makroobjektiv
Wir lieben das 100mm f/2.8 für Makroaufnahmen (Bild aufgenommen in Panama). Es hat aber auch für Porträts einen herrlichen Look

Canons RF-Objektive: Unser Fazit

Endlich holt Canon im Sektor der RF-Objektive für die Spiegellosen Kameras so richtig auf! Während man noch vor ein, zwei Jahren sehr wenig Auswahl an Objektiven mit RF-Bajonett hatte und fast alle Lieblingsklassiker aus dem EF-Segment adaptieren musste, sind jetzt, Mitte 2023, so gut wie alle Brennweitenbereiche mit hochwertigen RF-Objektiven abgedeckt. Nach wie vor gibt es bei einigen Modellen aber noch Lieferengpässe, die Canon hoffentlich bald überwindet, wenn sie konkurrenzfähig sein wollen.

Deutliches Potenzial besteht bei Canon noch im Bereich der RF-S-Objektive, die für die APS-C-Kameras der R-Reihe konzipiert sind. Es ist davon auszugehen, dass Canon hier in naher Zukunft deutlich aufstockt und wir in den nächsten Monaten und Jahren viele neue RF-S-Objektive bekommen werden. Hiermit wird die R-Linie dann auch endlich preislich deutlich attraktiver.

Wir hoffen, dass wir dir mit diesem Überblick über Canons RF-Objektive und mit unseren persönlichen Empfehlungen helfen konnten und du nun eine Ahnung hast, welches RF-Objektiv an oberster Stelle auf deinen Wunschzettel kommt. Berichte uns in den Kommentaren doch gerne auch von deinen Erfahrungen: Welche RF-Objektive nutzt du bereits und wie zufrieden bist du damit? Hast du einen persönlichen Geheimtipp?

Canon R-Mount Objektive welche gibt es
Und? Welches Canon RF-Objektiv darf es für dich sein? (Foto: Canon Presse)
GRATIS
E-BOOK

12 einfache Tipps für Bessere Reisefotos

Unsere ultimativen und direkt umsetzbaren Tipps,
die deine Fotos sofort verbessern.

* Einige Links in diesem Artikel sind Affiliate Links. Das bedeutet, dass wir eine kleine Provision kriegen, wenn du etwas über diesen Link bestellst. Du hilfst uns damit, Lichter der Welt am Laufen zu halten, damit wir weiterhin Artikel wie diesen schreiben können. Für dich wird der Kauf dadurch natürlich nicht teurer! Alle Produktempfehlungen sind trotzdem unabhängig und spiegeln unbeeinflusst unsere Meinung und Erfahrung wider.

Autor

Ich bin Sina, Mitbegründerin von Lichter der Welt, Fotografin und leidenschaftliche Weltenbummlerin. Ich liebe Natur, Freiheit, die Sonne auf meinem Gesicht und den Wind in meinen Haaren. Schon als Kind saß ich fasziniert vor dem Globus und malte mir aus, die Weite dieser Welt zu entdecken. Heute lebe ich diesen Traum und sammle Tipps, Inspirationen und Erfahrungen für dich!

Kommentar hinzufügen